Accomplish für Android: Die etwas andere Todo-App mit Google-Calendar-Anbindung

behandle ich hier im Blog des Öfteren, trotzdem gehen einem die Apps nie aus. Accomplish ist nun eine weitere -App für Android, die aber durchaus überzeugen kann.

Grundsätzlich werden zunächst Aufgaben angelegt. Hat man die Liste an Aufgaben zusammengestellt, können diese per Drag & Drop in eine Timeline gezogen und so datiert werden. Darüber hinaus kann man dabei aber auch festlegen, wie viel Zeit man für eine Aufgabe aufbringen möchte. Des Weiteren lassen sich auch Erinnerungen für einzelne Aufgaben festlegen. Interessant wird dieser zeitbasierte Ansatz vor allem durch die Integration in Google Calendar, sodass man dort eine zentrale Übersicht über alle Termine mitsamt der, in Accomplish erstellten, Aufgaben bekommt.

Abseits dessen und der Möglichkeit, Aufgaben mit Farben optisch voneinander zu separieren, bietet Accomplish zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht allzu viele Funktionen. Listen, Web- und Desktop-Clients und Schlagwörter sucht man so zum Beispiel vergebens. Nichtsdestotrotz: Was nicht ist, kann noch werden und das grundlegende Konzept hinter Accomplish ist bereits jetzt äußerst vielversprechend.

Den Download findet ihr kostenlos im Play Store, sofern ihr daran Interesse habt, diese doch etwas andere Todo-App selbst mal auszuprobieren. Zusätzliche Farbschemata kann man dann noch per In-App-Kauf für einen knappen Euro freischalten. Rein funktionell geht euch aber auch ohne diesen Kauf nichts verloren, jedoch unterstützt ihr so natürlich auch den Entwickler, der (nebenbei gesagt) ein erst 17-jähriger aus Israel ist – in so jungen Jahren solch ambitionierte Anwendungen zu entwickeln, gebührt schon einiges an Respekt, denke ich.

Accomplish: To-Do list reborn
Preis: Kostenlos+

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben