Adonit Forge: Stylus-Hersteller veröffentlicht Drawing-App für das iPad

Adonit gehört zu den wohl bekanntesten Styli-Herstellern für das iPad. Jetzt haben sie mit Forge eine passende iPad-App zum Zeichnen veröffentlicht.

Die App wurde speziell für die Benutzung mit drucksensitiven Jot-Touch-Styli von Adonit entwickelt, funktioniert aber natürlich auch mit allen anderen Styli und auch Fingereingaben sind möglich. Das Interface der App ist simpel aufgebaut: Am oberen Bildschirmrand wurde die Toolbar platziert, über die sich Farben und Stiftarten schnell wechseln lassen. Der Rest der Oberfläche steht zum freien Zeichnen verfügbar.

Die größte Besonderheit ist allerdings der Umgang mit den integrierten Layers. Solche Features sieht man in ähnlichen Applikationen sehr selten, darüber hinaus haben die Entwickler von Adonit auch den Umgang mit ihnen sehr einfach gestaltet, sodass es z.B. möglich ist, ein Layer von einer Zeichnung in eine andere zu übertragen. Des Weiteren können auch Bilder aus der Dropbox sowie lokale Dateien importiert werden, um diese in den Zeichnungen zu benutzen.

Für Besitzer eines Jot Touch dürfte Forge definitiv interessant sein, da man auf diese Weise sowohl Hard-, als auch Software aus einem Haus bekommt, die somit aufeinander abgestimmt sind. Nichtsdestotrotz gibt es aber natürlich auch andere Applikationen, die die speziellen Funktionen dieser Adonit-Styli ebenfalls bereits integriert haben – insofern ist das also kein Alleinstellungsmerkmal von Forge.

Nichtsdestotrotz: Im App Store ist Forge kostenlos verfügbar. Um dann allerdings unbegrenzt viele Zeichnungen anzulegen, muss man per In-App-Kauf für 3,99 Euro bezahlen. Zum Ausprobieren reicht die kostenlose Ausführung aber allemal aus.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Quelle Adonit via The Verge

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben