Appear.in: Anmeldefreier Videochat veröffentlicht iPhone-App

Appear.in iPhone Header

Die Macher hinter dem -Dienst haben aktuell eine iPhone-App für ihren etwas spezielleren Dienst vorgestellt.

Das Besondere an Appear.in? Man benötigt kein Benutzerkonto, um Videochats zu betreiben und an solchen teilzunehmen. Neue Videochats bekommen ganz einfach eine eigene URL, diese lässt sich an beliebige andere Nutzer weitergeben, die dem Videochat über den Aufruf jener URL beitreten können. Dabei ist es lediglich vonnöten, dass Mikrofon und Webcam für Appear.in freigegeben werden.

Eine weitere Besonderheit ist die Browserunabhängigkeit, denn für die Videochats setzen die Entwickler auf WebRTC, sodass jeder Browser, der dieses Protokoll unterstützt, ohne Installation weiterer Plugins für Appear.in genutzt werden kann. So ist es beispielsweise auch unter Android mit Chrome, Firefox oder Opera möglich, an Videochats teilzunehmen.

Für das iPhone gibt es nun allerdings eine eigene App, die dem Konzept in nichts nachsteht. Bis zu acht Teilnehmer können so auch über die Applikation an einem Videochat teilnehmen. Auch hier wird zunächst eine einmalige URL erstellt, welche weiteregegeben wird. Die einzelnen Chatpartner werden dann in unterschiedlich großen Fenstern dargestellt.

Im App Store ist die offizielle Appear.in-App für das iPhone kostenlos verfügbar. Das Konzept ist definitiv interessant, eventuell sucht ja der ein oder andere nach einem Dienst dieser Art. Ist Appear.in genau das, was ihr gesucht habt oder nutzt ihr weiterhin einen anderen Videochat-Dienst?

Appear.in aufrufen →

appear.in — group video chat
Entwickler: Telenor Digital AS
Preis: Kostenlos
Quelle Appear.in via mobiFlip

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben