Banjo für Android und iOS: Live-Events und News mit Social-Updates verfolgen

Live bei großen Events rund um den Globus dabei sein – fast immer unmöglich für unsereins. Banjo für Android und iOS versucht, hier praktisch in die Bresche zu springen und News sowie Live-Events mit Updates aus sozialen Netzwerken anzureichern – als wäre man live dabei.

Nach der Anmeldung, die via Twitter, Facebook, Google+, LinkedIn, Foursquare oder Instagram erfolgen kann, landet man direkt in der App. Hier werden bereits Überblicke über aktuelle Themen und Events gegeben. Hier sieht man aktuelle Meldungen zu diesen Events, darüber hinaus wird all das durch Updates und Fotos aus sozialen Netzwerken angereichert.

Auch das Vorschlagen eigener Events ist möglich. Die Entwickler können diese Vorschläge dann nutzen, um sie in Banjo einzuspeisen und entsprechende News und Meldungen zu sammeln und dann in der App zu aggregieren. Banjo ist also praktisch eine Art top aktuelle Mischung aus News-Reader und sozialer Aggregationsplattform.


Optisch sieht die App dabei absolut großartig aus und ist ein Paradebeispiel dafür, wie man Apps für Android und iOS passend zum jeweiligen System-Design gestaltet und darüber hinaus eindrucksvoll aussehen lässt. Die großen Bilder machen Lust auf mehr und die Art, wie die Neuigkeiten und sozialen Meldungen platziert werden, ist sehr übersichtlich geworden.

Insgesamt ist Banjo also eine tolle Aggregationsapplikation, die klassische News und soziale Netzwerke gekonnt miteinander verzahnt. Die Apps sind dabei kostenlos in den jeweiligen Stores erhältlich – ausprobieren lohnt definitiv!

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben