Banking 4X für OS X veröffentlicht

Die Entwickler von Subsembly haben aktuell nach der Beta-Phase die erste finale Version des OS-X-Clients für 4 im Mac App Store veröffentlicht.

Wie man es von einer umfangreichen Banking-App erwartet, beherrscht Banking 4 bzw. Banking 4X auch unter OS X den Umgang und die Verwaltung von Konten bei zig verschiedenen Kreditinstitutionen, wobei hier Bankkonten, Kreditkarten und sogar das eigene PayPal-Konto genutzt werden können (eine Liste der unterstützten Institute findet ihr in der App-Beschreibung im Mac App Store).

Ausgaben und Einnahmen können beliebig gekennzeichnet werden, darüber hinaus stehen Funktionen, wie CSV-Exporte und Kategorien, zur Verfügung. Der Datenbestand wird lokal in einem verschlüsselten Container gespeichert, optional ist auch die Synchronisation via iCloud Drive oder Dropbox möglich. Auch optisch macht die Anwendung einen recht schicken und übersichtlichen Eindruck. Hier hielten sich die Entwickler definitiv ans Motto “weniger ist mehr” und das ist durchaus gelungen.

Im Mac App Store steht Banking 4X, wie auch die anderen Banking-4-Apps, zum kostenlosen Download zur Verfügung, wobei sich in der Anwendung dann nur ein Konto verwalten lässt. Per In-App-Kauf für 19,99 Euro kann diese Beschränkung aufgehoben werden und für 39,99 Euro gibt es noch eine Business-Preisstufe.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Banking 4X
Entwickler: Subsembly GmbH
Preis: Kostenlos+

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben