Bar Launcher für Android: Apps aus der Benachrichtigungsleiste heraus starten

Zum schnellen Starten von Android-Apps gibt es mehr als genügend Möglichkeiten, beispielsweise den Home Button Launcher. Eine weitere sehr coole Möglichkeit bietet die App Bar , denn die ermöglicht das Starten von Anwendungen direkt aus der Benachrichtigungsleiste heraus.

Nach der Installation geht es erst einmal direkt an die Konfiguration der App. Dort lassen sich ganz simpel die Apps auswählen, die man in der Benachrichtigungsleiste haben möchte. Hinzugefügte Apps lassen sich hinterher per Wischgeste zur Seite wieder entfernen. Nachdem alle benötigten Apps hinzugefügt wurden, aktiviert man das persistente Widget über das entsprechende Icon in der Action-Bar.

In den Einstellungen der App kann man dann noch auswählen, ob das Icon in der Benachrichtigungsleiste angezeigt werden und welche Priorität das Widget haben soll, sodass es beispielsweise immer möglichst weit oben positioniert bleibt. Ansonsten bleibt nur noch der Navigation-Drawer erwähnenswert, der das Anlegen von Listen erlaubt, durch die man dann in der Benachrichtigungsleiste per Wischgeste wechseln kann.

Der Nutzen der App ist klar: Apps sind so schnell, wie nur nur irgendwie möglich verfügbar. Die Benachrichtigungsleiste ist stets verfügbar und schnell geöffnet, da ergibt es natürlich Sinn, dort auch ein paar Apps abzulagern. Ich für meinen Teil werde die App jedenfalls erstmal bei mir installiert lassen. Benutzt ihr solche kleinen Launcher zum schnellen Starten von Apps?

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben