BeamIt für iOS: Messenger mit Fokus auf Bildern

BeamIt Header

Die Macher hinter Cooliris greifen nun mit für iOS den -Markt an und vertrauen dafür auf ihre Expertise im Bereich der Bilder, die sie mit ihrer gleichnamigen App über die letzten Jahre gesammelt haben.

Zunächst einmal regieren klassische Messenger-Funktionen in der App: Nachrichten und Bilder können ausgetauscht, Gruppen erstellt werden usw. Bilder, die über den Messenger verschickt werden, bleiben aber in der ursprünglichen Auflösung erhalten – eine Funktion, die bei Messengern bisher eher unüblich war. Der Performance soll das aber keinen Abbruch tun, wie die Entwickler versichern.

Des Weiteren soll das Teilen von vielen Fotos auf einmal deutlich einfacher sein, als unter anderen Apps. Einzelne Bilder können kommentiert und per “Like” favorisiert werden. Ebenso wurde auch ein Offline-Modus integriert, mit dem es möglich ist, bereits heruntergeladene Fotos innerhalb der Applikation zu betrachten und sogar Bilder für einen automatischen späteren Upload zu markieren, die bei wiederhergestellter Datenverbindung automatisch hochgeladen werden.

Wie gesagt, BeamIt soll sich vor allem durch die Bilder-Funktionen differenzieren und wenngleich das durchaus gelingt, bezweifle ich stark, dass das genug für die Nutzer sein wird, um ihre bisherigen Messaging-Lösungen gegen BeamIt auszutauschen, obwohl die App kostenlos im App Store verfügbar ist. Eine Android-App sowie ein Web-Client sollen übrigens folgen, dann wäre wenigstens plattformübergreifendes Messaging möglich.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben