BitTorrent Bleep: Dezentraler Messenger für Android und OS X verfügbar

Nachdem die -Entwickler Anfang August ihren Bleep in Pre-Alpha-Form für Windows veröffentlichten, folgten nun Clients für Android und iOS.

Konversationen werden natürlich auch in den neuen Clients verschlüsselt per Peer-to-Peer-Prinzip geführt – ganz in Bittorrent-Manier gibt es also keine zentrale Serverstruktur. Die Registrierung kann via E-Mail-Adresse, Mobilrufnummer oder komplett anonym erfolgen, mit Online-Kontakten lassen sich Telefonate durchführen und Textnachrichten austauschen. Natürlich werden auch Nachrichten zwischen allen Plattformen hin- und hersynchronisiert

Mit diesen Neuveröffentlichungen befindet sich Bleep ab sofort auch im Alpha-Status. Das heißt aber natürlich auch, dass weiterhin mit Problemen und Bugs zu kämpfen ist. Beispielsweise sollte man den Android-Client im WiFi-only-Modus betreiben, da es einen Bug mit der Nutzung im mobilen Datennetz gibt, was auch zu Problemen mit der Akkulaufzeit führt.

Bleep macht sich auf jeden Fall recht gut und das Prinzip ist an und für sich vielversprechend. Sicherlich wird BitTorrent mit dem neuen Messenger aber keine Nutzerscharen zu sich ziehen können, denn das haben auch Threema und Telegram nicht auf Dauer geschafft und am Ende des Tages ist dies das wohl wichtigste Kriterium für einen Messenger-Dienst. Ich für meinen Teil werde die Entwicklung zukünftig gerne weiterverfolgen.

Download Bleep für OS X und Windows →

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

BitTorrent Bleep Alpha Goes Public, Introduces Mac and Android apps

  • freiheit

    Schade, klang ganz gut. Leider kein Open Source und damit aus Sicherheitssicht nicht einsetzbar. :-(

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben