Box.net veröffentlicht Desktop-Client für Windows und Mac OS X: Noch mehr Konkurrenz für Dropbox und Co.

Soeben haben die Entwickler hinter dem Online-Storage-Dienst endlich Desktop-Clients für ihren Service veröffentlicht! Die Clients sind sowohl für , als auch für Mac verfügbar und bringen im Grunde ähnliche Funktionalitäten, wie die Desktop-Clients für Dropbox, Google Drive und Microsoft SkyDrive, auf den Desktop.

Nach der Installation und dem darauffolgenden Login werden dann sofort alle Daten synchronisiert, die man online gelagert hat. Das sorgt eben für einfachen Offline-Zugriff und auch eine einfachere Verwaltung der Dateien. Auf der Weboberfläche kann man darüber hinaus auch festlegen, welche Ordner auf den Desktop synchronisiert werden sollen und welche nicht. Auch an das Arbeiten in Teams hat man gedacht. So kann man bestimmte Ordner in der Weboberfläche für andere Box.net-Nutzer freigeben, sodass diese die Ordner ebenfalls bearbeiten und mit den Dateien, die sich dort befinden, hantieren können.

Box.net macht auf auch auf dem Desktop eine gute Figur. Vor allem die Möglichkeit, mit anderen Nutzern im Team zu arbeiten, ist sicherlich interessant, wenngleich die Konkurrenz ebenfalls mit solchen Funktionen glänzen kann. Generell nehmen sich die Konkurrenten recht wenig, sodass es für die Meisten über den Preis gehen wird. Wie genau die Preisliste bei Box.net aussieht, könnt ihr auf der offiziellen Liste einsehen. Für Box.net sprechen übrigens auch die vielen Aktionen, die das Team mit anderen Partnern macht, durch die Nutzer kostenlos zusätzlichen Speicher bekommen können, ähnlich wie bei Dropbox. So habe ich dort z.B. inzwischen 50 GB zur Verfügung und solche Größenordnungen sind schon eine deftive Hausmarke.

Box.net Desktop-Client Download

Welchen Online-Dienst bevorzugt ihr denn zum Synchronisieren eurer Dateien?

Danke René!

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben