Chrome für Android – Update bringt Desktop-Modus und mehr

Seit es die erste Beta von Chrome für im Google Play Store gibt, ist der Browser mein absoluter Favorit unter . Da es sich hier aber eben um eine Beta handelt, fehlten bislang noch einige, teils wichtige, Funktionen. Das weiß natürlich auch Google und so langsam macht man sich wohl daran, diese Makel auszumerzen. Zumindest gibt es seit heute nämlich ein Update von Chrome für im Play Store, das einige dieser wichtigen Funktionen mit ins Chrome-Boot holt.

Chrome für Android mit Desktop-Modus

Allen voran ist die größte Neuerung nun natürlich, dass es in Chrome nun endlich einen Desktop-Modus gibt, mit dem sich der User Agent eines Desktop Browsers vortäuschen lässt. Dadurch werden auf dem Smartphone keine mobilen Seiten mehr geladen, sondern nur noch die vollen Desktop-Versionen.

Das ist aber nicht die einzige Neuerung. Google hat mehrere Verbesserungen implementiert. Ich zitiere dazu einfach mal das offizielle Google Chrome Blog:

  • You can now request the desktop version of a website, in case you would rather not view the mobile version.
  • You can now add bookmarks as shortcuts on your home screen, so you can get to your favorite sites faster.
  • Choose your favorite apps to handle links opened in Chrome.
  • Have a proxy setup for Wi-Fi access? You can now use Chrome with the system proxy configured in Android settings.

Das sind allesamt recht nützliche Neuerungen, die man da so eingebaut hat. Vor allem aber freue ich mich eben über den Desktop-Modus, der nun endlich verfügbar ist. Sofern ihr also bereits Ice Cream Sandwich benutzt (denn nur unter ICS ist Chrome für Android ausführbar), solltet ihr das Update baldigst durchführen oder Chrome definitiv mal austesten, sofern ihr das noch nicht getan habt. Die App ist definitiv eure Zeit wert. ;)

[via caschy @ Twitter]

  • .chris

    Ich nutze seit dem Wechsel auf ICS auch Google Chrome und muss sagen, die Bedienung ist wesentlich handlicher als bei Opera Mobile (vorher mein bevorzugter Browser, da Firefox ständig crashte und Opera auch einen anderen User Agent vorgeben kann). Das Update schau ich mir jetzt mal an. Wie das mit dem Proxy für WLAN aussehen soll wüsst ich gerne – Sinn machen tut es ja nur wenn man das per SSID macht, falls man eben ein eigenes Webgateway zuhause stehen hat…

    • .chris

      Na super, da war der Magen mal wieder größer als die Augen: Ich suche nach Proxysetup, aber das einzige was wirklich hinzugefügt wurde war die Möglichkeit, über einen Proxy zu surfen. Hätte erwartet, dass das schon lange implementiert wäre…

  • Pingback: (@net_seo) (@net_seo)()

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben