Chromebleed für Chrome untersucht Webseiten auf Heartbleed-Bug

Heartbleed” macht seit Tagen die Runde im Internet – zu Recht. Chromebleed für Chrome benachrichtigt den Nutzer, sobald dieser eine gefährdete Seite aufruft.

Der Security-Bug im OpenSSL-Protokoll betrifft unheimlich viele Webseiten, die den Fix allesamt manuell einspielen müssen. Das geschieht bei manchen Webseiten recht schnell, andere brauchen allerdings etwas länger. Das heißt, dass Nutzer unter Umständen auch in einigen Wochen noch Seiten besuchen könnten, die vom Heartbleed-Bug betroffen sind.

Die Chrome-Erweiterung Chromebleed prüft die URL aufgerufener Seiten, ob sie von Heartbleed betroffen sind und benachrichtigt den Nutzer im Falle dessen, wenn ein Fund vorliegt. Vielleicht ist die Erweiterung für den ein oder anderen Nutzer durchaus nützlich, wenn man sich Sorgen um den Security-Faktor von Webseiten macht. Weitere Informationen über Heartbleed findet ihr auf der entsprechenden Webseite:

Heartbleed Bug
Chromebleed
Entwickler: Jamie Hoyle
Preis: Kostenlos

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben