Chromixium: Chrome OS mit Ubuntu als Unterbau

Chrome OS wird oft fehlende Funktionalität nachgesagt – vor allem im Offline-Modus. Chromixium versucht dies nun zu fixen, indem man auf Ubuntu als Unterbau setzt.

Genauer gesagt setzen die Entwickler auf den Xfce-Desktop, der so umgestalten wurde, dass er im Chrome-OS-Look daherkommt. Dieses Interface wiederum kommt als Window-Manager für Ubuntu 14.04 Trusty Tahr LTS zum Einsatz. Das Linux-Derivat kommt darüber hinaus mit Chromium und Pepperflash vorinstalliert daher, sodass auch Flash-Inhalte bereits out-of-the-box kein Problem darstellen.

Der Vorteil einer solchen Kombination liegt auf der Hand: Während das schnörkellose Design von Chrome OS hier ebenfalls zum Tragen kommt und einfaches Arbeiten/Surfen im Browser ermöglicht, hat man für Offline-Zeiten die Möglichkeit auf alle Anwendungen zurückzugreifen, die für Ubuntu erhältlich sind. Zwar ist das Ubuntu Software Center nicht ab Werk mit dabei, allerdings kann man dritte Applikationen, wie zum Beispiel LibreOffice, ja auch problemlos via Launchpad installieren.

Ich persönlich habe mir den Release-Candidate von Chromixium 1.1 in der 64-bit-Ausführung über den gestrigen Tag in einer virtuellen Maschine angeschaut und bin recht positiv angetan. Während das UI natürlich nicht ganz perfekt an das Vorbild heranreicht, ist man schon relativ nah dran. Mir gefällt aber vor allem die grundlegende Idee, Chrome OS und Ubuntu miteinander zu kombinieren. und in der Praxis ist das eine durchaus praktikable Angelegenheit.

Sofern ihr ebenfalls daran interessiert seid, diese Linux-Distribution auf Ubuntu-Basis selbst auszuprobieren, könnt ihr euch die ISO-Datei in der 32- oder 64-bit-Ausführung auf der offiziellen Webseite des Projektes herunterladen. Hier und da müssen sicherlich noch einige Optimierungen durchgeführt werden, allerdings steht das Grundgerüst bereits und das wiederum macht einen sehr guten Eindruck.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Quelle Chromixium Danke René!
  • http://blog.schlapa.net Dtrieb

    Danke für den Tipp (habe ihn auch auf Mobiflip gelesen.), leider klappt mein WLAN damit nicht )-:

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben