Clarity Beta für Android: Neue Tastatur-App der SwiftKey-Macher ist nach erstem Update endlich benutzbar

Vorgestern veröffentlichten die -Entwickler mit Clarity eine neue Tastatur-App für Android. Die erste -Version war allerdings für viele unbentzbar, was sich inzwischen änderte.

Jene erste Beta-Version machte ihrem Namen alle Ehre: Bei vielen Nutzern wurde die Tastatur nämlich nicht korrekt dargestellt, sodass alle Tasten übereinander in der linken oberen Ecke des Tastaturbereiches gestapelt wurden. Das gestern veröffentlichte Update behebt diesen sowie weitere kleine Fehler allerdings.

Clarity als solches ist das erste Ergebnis des neuen „“-Projektes, bei dem die Entwickler Features zeigen, an denen gerade gearbeitet wird und die nach finaler Ausarbeitung eventuell auch den Weg in SwiftKey finden. Clarity zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass diese Tastatur ganze Sätze mit Rücksicht auf den jeweiligen Satz und der Grammatik korrigieren kann.

Derzeit kann Clarity nur in englischer Sprache genutzt werden. Ein Beispiel einer solchen Satzkorrektur wäre hier beispielsweise, dass „I will do this on the future“ in „I will do this in the future“ korrigiert wird. Per Wischgeste über dem Shift- und Symbol-Button hin zum jeweiligen Zeichen wird dieses zudem direkt ins Textfeld eingefügt, was die Bedienung dieser Tastatur-Teile insgesamt angenehmer und schneller gestalten soll.

Bei Clarity handelt es sich also vor allem um einen Showcase der SwiftKey-Entwickler und vor allem die automatische Satzkorrektur finde ich durchaus sehr cool. Den Download der Anwendung findet ihr bei Interesse im Play Store, unter der aktuellen Verison sind mir bis jetzt übrigens keine neuen Bugs aufgefallen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben