ClearFocus: Pomodoro-Technik für Android

Die Pomodoro-Technik ist ein recht populäres Prinzip, um produktiver arbeiten zu können. ClearFocus setzt diese Technik in einer Android-App um.

Das -Prinzip ist in seinem Kern recht simpel gestrickt und das zeigt sich auch bei ClearFocus: In den Einstellungen wird festgelegt, wie viele Minuten eine einzelne Arbeitseinheit umfassen soll und auch die Länge der Pausen sowie die größerer Pausen kann hier festgelegt werden. Per Default arbeitet man mit ClearFocus 25 Minuten am Stück und zwischen jeder dieser Einheiten hat man fünf Minuten Pause. Nach vier Arbeitseinheiten wird eine längere Pause eingelegt. Nach wie vielen solcher Sessions die längere Pause folgen soll, lässt sich ebenfalls festlegen.

Ist man mit der festgelegten Konfiguration zufrieden, kann es auch schon losgehen, indem man den per Tap startet. Nach Ablauf der Zeit benachrichtigt die ClearFocus über den Wechsel in die nächste Einheit. Optional kann man über die Dauer der Arbeitseinheiten auch die Internetkonnektivität sowie die Sounds und Vibrationen deaktivieren.

Über die absolvierten Einheiten führt ClearFocus zudem eine Statistik, dessen Daten für den aktuellen Tag, die Woche oder den Monat ausgegeben werden können, wobei ich persönlich das weniger spannend finde. Ebenfalls nüchtern ist auch das Design der App, die noch kein Material-Design-Update erhalten hat, zumal die App bereits seit einigen Monaten überhaupt nicht mehr aktualisiert wurde.

Nichtsdestoweniger ist die Funktionalität einwandfrei gegeben und kostenlos ist die App zudem auch noch. Zwar werden standardmäßig Werbebanner am unteren Bildschirmrand angezeigt, allerdings lassen sich diese über das Menü kostenlos deaktivieren. Wer übrigens ein Chrome-Pendant für das Pomodoro-Prinzip sucht, sollte mal bei TimeDoser vorbeischauen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben