Die Deutsche Bahn und ihre Inkompetenz

Man hört ja öfters von irgendwelchem Zeugs rund um die Bahn. Seit Jahren kommen die Züge später als erwartet, neuerdings fallen dann auch gern mal die Klimaanlagen in den ICE’s aus etc. pp. Ich konnte über solches Zeugs bisher nur müde lächeln, hatte ich doch noch nie Probleme mit meinen Freunden von der Bahn. Naja, bis heute.

Situationslage: Ich sitze im Zug vom Bremer HBF zum Bremerhaven HBF. Ab nach Hause nach der (schönen) Woche mit der Freundin und dem fast erholten Fuss und so. Knapp vor Osterholz-Scharmbeck ertönt dann eine Durchsage: “Bla bla bla, auf der Strecke kam es zu einem Notfalleinsatz. Der Zug hält vorerst in Osterholz-Scharmbeck bis weitere Informationen bereit stehen.”. Bei der Durchsage hab ich mich dann schonmal darauf eingestellt, ne Stunde in Bremerhaven zu warten weil ich den Anschlusszug nach Cuxhaven wohl nicht mehr bekommen würde. Lecker Döner zum Mittagessen, wenigstens etwas.

Ca. zehn Minuten später gabs dann die nächste Durchsage: “Der Zug fährt weiter bis nach Stubben. In Stubben haben sie Anschluss an einen Schienenersatzverkehr nach Bremerhaven.” Nach zigmaliger Wiederholung und einem Schmunzeln meinerseits darüber, wie der Zugführer das Wort “Stubben” aussprach gings dann auch weiter bis dorthin. Dann in Stubben erstmal alle ausgestiegen und am wundern wo denn der Schienenersatzverkehr sei. Die erste (übrigens schwangere) Frau war gleich leicht entnervt und am ausrasten. Ungewohnterweise war mir etwas ruhiger zu Mute: “Nun ja, ist die Bahn halt nicht drauf vorbereitet gewesen, dass sowas passiert. Kann ja schon ein paar Minuten dauern bis der Schienenersatzverkehr steht”. Also erstmal warten.

Warten war dann auch das richtige Stichwort. Ich glaub es war ungefähr 40 Minuten später, da kam die Vorhut des Ersatzverkehrs: ein Großraumtaxi! Dementsprechend gut geguckt hab ich, wir warn ja locker mal über 100 Leute. Und den Höhepunkt der ganzen Aktion kam dann auch noch vom Taxifahrer: “Bla bla bla, ja wir wurden gerade erst geordert.”. Achso, seit der Durchsage in Osterholz-Scharmbeck vor über einer Stunde ist so viel passiert. Herrlich sowas. Ich war natürlich so keck und wollt gleich ins Taxi einsteigen. Natürlich aber wurde ich zurückgepfiffen. “Wir haben die Anweisung bla bla bla, nur Leute mit irgendeiner speziellen Fahrkarte mitzunehmen.”, so oder so ähnlich, habs nicht genau hören können. Super dacht ich, noch länger warten. Wenigstens meinte der Fahrer, dass weitere Taxis sofort kommen sollten.

Nach ner Definition des Wortes “sofort” hätte ich ihn mal fragen sollen. Den nach dem Taxi kam erstmal nichts. Die schwangere Frau war sowieso schon halb am kollabieren, ein Paar konnte sich wenigstens noch zu Zynismus durchringen. Die haben dann auch meine Laune hoch gehalten. Bekanntlich liebe ich sowas ja. Dann, endlich kamen zwei Busse angerauscht. Der Schienenersatzverkehr stand! Und das nur 1 1/2 Stunden nach der Durchsage in Osterholz-Scharmbeck! Tolle Leistung. Naja, danach ging dann endlich mal alles reibungslos vonstatten. Schade nur, dass ich mir am Bremerhavener HBF keinen Döner mehr leisten konnte, da es dafür schon zu spät war. Ich hab so schon fast meinen Anschlusszug nach Cuxhaven verpasst.

Letzten Endes ist ja noch alles gut gegangen und ich kam nach Hause. Und ich hab auch Verständnis dafür, dass die Bahn mit sowas nicht unbedingt rechnet und das Bereitstellen des Ersatzverkehrs etwas dauerte. Aber überhaupt erstmal fast ne Stunde in Stubben zu warten bis überhaupt was passiert find ich schon arg merkwürdig. Leichte Anzeichen von Inkompetenz seitens der Bahn AG, wenn bis dahin nichts passiert und dann auch noch nur ein schmales Taxi in Stubben auftaucht. Jetzt gehöre ich auch zur Gesellschaftsschicht “Bahngebeutelte”! Das werd ich heute erstmal feiern müssen…

  • Jackiih

    Ohja. Die liebe Deutsche Bahn.
    Ich hasse sie. :D
    Bei “Ersatzschienenverkehr” kann man eigtl. davon ausgehen, dass man zu Fuß schneller ist.
    Ist jedenfalls bisher meine Erfahrung.

  • Florian Wartner

    Is ja nichts neues ;)
    Is ja nunmal auch so dass es einige Fälle gab in denen die Bahn dann meinte dass die Passagiere zusehen sollten wie sie nach Hause kommen -.- (Ich habs mal miterlebt und meide daher die Bahn so gut es geht)

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben