Digg Video geht mit kuratierten Videos an den Start

Dass sich  seit dem Relaunch vor zwei Jahren gewandelt hat, dürfte den Allermeisten aufgefallen sein: Vom nutzergetriebenen Social-Bookmarking-Aggregator hin zum Portal für kuratierte News und Artikel, unlängst kam ein eigener RSS-Reader dazu und in den Apps für iOS und Android wird das Angebot gebündelt und letztlich gekonnt dargestellt. Die Entwickler von Betaworks haben offenbar also alles richtig gemacht und konnten die Plattform so noch einmal vor dem Niedergang bewahren.

Zuletzt ist ihnen dann folgendes aufgefallen: Die Digg-Nutzer stehen auf Videos! Welche Schlüsse zogen die Entwickler daraufhin? Video werden künftig nicht mehr “langweilig” im Video-Tag gesammelt, sondern bekommen eine ganz eigene Plattform, auf der sie glänzen sollen. Das Ganze nennt sich dann schlicht Digg Video.

Täglich sollen dort von an etwa zwei Dutzend neue Videos gepostet werden, von denen man einige täglich immer wieder speziell auf der Frontseite hervorhebt. Optisch passt Digg Video super in den generellen Digg-Look hinein, das Layout ist an den richtigen Stellen reduziert, viel Whitespace – der Content steht im Fokus. Videos können natürlich “gediggt” und gesichert, sowie auf Facebook und Twitter geteilt werden. Die ausgewählten Videos rangieren dabei zwischen “lustig” und “ernst”, es soll also für jeden etwas geboten werden.


Mir gefällt Digg Video auf den ersten Blick recht gut, was vor allem auch an der optischen Aufmachung liegt. Von den kuratierten News und Artikeln sind wir bereits ein gutes Händchen seitens der Verantwortlichen gewohnt, deswegen dürfte es auch hier nicht an gutem Content mangeln. Ich für meinen Teil werde versuchen, dann und wann mal dort vorbeizuschauen, wenn ich von den lästig schlechten Empfehlungen, die YouTube ausgibt, wieder einmal genervt bin und die Richtung, in die Betaworks das Branding “Digg” ziehen will, ist durchaus interessant (wenngleich ich den RSS-Reader noch immer für verbesserungswürdig halte): Es soll die komplette Content-Dosis geben – egal, worauf man gerade Lust hat.

Digg Video

Quelle Digg via The Verge

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben