Direct Messenger for Twitter für iOS: Twitter-Direktnachrichten als Messenger nutzen

Mitte diesen Monats entfiel das Zeichenlimit für -Direktnachrichten. „Direct Messenger for ” macht sich diesen neuen Umstand zunutze und verwandelt die Direktnachrichten in einen Messenger.

Eine gesonderte -App ergibt meiner Meinung nach sehr viel Sinn und das ist sowohl bei Facebook, als auch in diesem Fall bei Twitter der Fall: Der schnelle Zugang zum fixen Beantworten von Nachrichten ist mit einer eigenen Anwendung einfach sehr viel schneller und unkomplizierter. Man kann sich somit schneller austauschen und das ist einer der Faktoren, der beim zentral wichtig ist.

Der Entwickler George Mavroidis erkannte das Potential, das seit neuestem in den Direktnachrichten von Twitter steckt. Neben Textnachrichten können hier auch Bilder, Sticker und Sprachnachrichten verschickt werden, des Weiteren ist das Teilen des aktuellen Standortes möglich. Im App Store könnt ihr euch Direct Messenger for Twitter kostenlos herunterladen und ausprobieren – ich für meinen Fall benötige jedoch keinen gesonderten Messenger für Twitter, da ich nur sehr wenige Direktnachrichten austausche.

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben