Disguised Tabs – unter Google Chrome sicher am Arbeitsplatz surfen

Nach längerer Zeit wird es wohl mal wieder Zeit, um eine Erweiterung für vorzustellen. ;) Dieses Mal geht es um Disguised Tabs – eine Eweiterung, die doch tatsächlich das Surfen am Arbeitsplatz erleichtern soll. Wie das erreicht werden soll? Nun ja, habt ihr die Erweiterung installiert und drückt ihr dann – während ihr einen Tab offen habt – auf Strg+Q, so wird direkt auf einen anderen Tab gewechselt oder ein neuer geöffnet, sofern es keinen anderen gibt. Der bisher offene Tab wird also direkt gewechselt – was an sich aber kein Grund wäre, die Erweiterung einzusetzen, das kann man ja per Strg+Tab genauso machen. Durch die Erweiterung aber, wird der jeweilige Tab aber zusätzlich noch einmal verdeckt, indem Seitentitel und Favicon mit denen von Google ausgetauscht werden. Danach sind Webseiten, die man also normalerweise nicht am Arbeitsplatz ansurfen sollte, recht gut getarnt. ;)

Die Erweiterung an sich funktioniert natürlich perfekt, sodass das Ganze durchaus interessant sein könnte für einige Büro-Hengste. ;)

Wie ist das bei euch? Darf bei euch am Arbeitsplatz privat gesurft werden, ist das irgendwie eingeschränkt oder komplett untersagt?

[via Chrome Story]

  • http://imbiss-blog.de Carsten

    Aber auch nur wirklich hilfreich, wenn mal eben jemand reinkommt. Manche Firmen schnüffeln aber noch ab Router mit. Da können versteckte Tabs nur bedingt helfen ^^

    Gruß Carsten

  • Horst

    Das dürfte dann wohl ein Fall für eine anonymisierte Antwort sein…. Bei uns ist es sogar verboten, einen anderen Browser zu installieren. Standard ist IE 8. Noch Fragen?

  • http://www.noisiv.de Torge

    Na wenn das dein Chef liest ;)

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben