Doit.im: Aufgabenverwaltung auf (fast) allen Plattformen

Der Sergiu hat mich in einem Kommentar auf Doit.im hingewiesen, eine mir bisher gänzlich unbekannte Aufgabenverwaltung. selbst ist ein klassischer Vertreter seiner Art, den es sowohl in einer Web-Ausgabe, als auch in Client Versionen für , , und gibt. Einen Client für Max OS X gibt es derzeit noch nicht, soll allerdings in Entwicklung sein. Aufgaben können eingetragen, mit Ultimaten, Kategorien, Notizen und weiteren Details versehen werden, kennen wir alles von zig anderen Task-Managern. Natürlich können diese Aufgaben auch gefiltert angezeigt werden. Eine kleine nützliche Besonderheit hierbei ist die Möglichkeit, sich eigene Filter erstellen zu können.

Doit.im eignet sich auch zum Abarbeiten von Aufgaben im Team. Dafür wird eine extra Kontaktverwaltung bereit gestellt, in der gesendete und empfangen Aufgaben zusammengefasst werden. Neben dem Erstellen eigener Filter hat Doit.im noch eine zweite Besonderheit: Aufgaben werden nämlich in einem Kalendar aufgeführt, der optional mit dem Google Kalendar abgeglichen wird, was ich sehr nützlich finde. Bei meinem momentanen Favoriten Springpad stört es mich z.B., dass Aufgaben nicht direkt in meinem Google Kalendar exportiert werden. Pluspunkt für Doit.im also.

Oben habe ich es bereits kurz angerissen: für Doit.im stehen auch Apps für Android und iOS zur Verfügung, mit denen ihr eure Tasks bequem mobil steuern könnt. Die Android App gefällt mir recht gut. Sie lässt sich einfach bedienen, schaut schön aus und ist auch nicht träge in der Bedienung. Die App bietet übrigens auch drei nette Widgets, die ich sehr schön finde. ;)

An sich gefällt mir Doit.im recht gut. Die geboteten Features sind gut umgesetzt, die Bedienung ist kinderleicht, es ist für viele Plattformen verfügbar und letzten Endes schaut das Interface auch nicht schlecht aus. Wer mit den Konkurrenten Wunderlist, Flow, Springpad und GQueues nicht glücklich wird kann sich Doit.im ja gerne mal anschauen und diejenigen, die das Projekt gerne weiter verfolgen möchten, können ja auch mal deren Blog besuchen. Danke an der Stelle nochmal an Sergiu für den Hinweis, ohne den ich nicht über Doit.im gestoßen wäre. :)

Habt ihr noch irgendwelche Geheimtipps, von denen sonst keiner weiß? ;)

  • dice

    Verwende da lieber Wunderlist von den 6Wunderkindern – kommt ja auch bald eine Web- & Androidvariante.

    Was mir bei Wunderlist jedoch noch fehlt (doit.im hat das implementiert), ist das man einstellen kann, dass sich bestimmte To Do’s täglich wiederholen :(

  • http://www.einrichtung-und-moebel.de Sergiu (Einrichtungsblogger)

    Es wird nicht nur wiederholt, man wird auch benachrichtigt am Handy.
    Durch die Windows-Version muss man nicht dauernd im Browser sein und es funktioniert schon alles traumhaft.

    Ich habe das nun seit 2 Monaten, aber die haben während dessen schon viel weiter gebracht. Die entwickeln auch sehr schnell und reagieren zeitnah auf Userwünsche, hoffentlich bleibt das alles noch kostenlos.

  • http://www.techoblog.de Viktor

    @Sergiu: Das ist ja klasse mit den Wiederholungen. Lad gerade die iOS-Version. Warte gespannt auf die Umwandlung für den Mac.
    Fand Wunderlist ja ganz nett, nur sehr schade wegen den fehlenden Einstellungen zur Wiederholung…

    @Coca: Danke für den Artikel!

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben