Dollarbird für Android und iOS: Ausgabenverwaltung in toller Optik

Gestern erst habe ich mit myMoney eine für Windows Phone vorgestellt, heute geht es mit Dollarbird für Android und iOS in toller Optik weiter.

Das Design der Apps ist ausgesprochen gut gelungen, wirkt sehr modern und schafft es, den schieren Funktionsumfang in ein übersichtliches Korsett zu bringen. Dazu ist das Ganze auch sehr farbenfroh, wodurch die App direkt ins Auge sticht. Meiner Meinung nach handelt es sich hier sogar um eine der aktuell hübschesten Apps für Android.

Funktionell gibt es ebenfalls einiges, was Dollarbird zu bieten hat: Im Kern dreht sich alles um eine Kalenderansicht, den entsprechenden Tagen kann man getätigte Ausgaben hinzufügen, natürlich lassen sich auch wiederkehrende Ausgaben konfigurieren, ebenfalls können Ausgaben geplant und dann umgesetzt werden, wenn sie getätigt wurden. Natürlich hat man auch ausgiebige Statistiken zur Hand, die die Ausgaben aufschlüsseln und detaillierte Verläufe, Kuchendiagramme etc. ausliefern und zeigen, wofür man am meisten ausgegeben hat.

Standardmäßig ist die App kostenlos nutzbar, wer allerdings mehr Features möchte, legt sich ein Benutzerkonto an, welches mit einem Abonnement verbunden ist. Dieses kostet entweder 3,58 Euro pro Monat oder 35,88 Euro pro Jahr. Als zusätzliche Features bekommt man dann die Möglichkeit, mehrere Kalender getrennt zu nutzen (um so z.B. mehrere Konten zu simulieren), die Möglichkeit und die Daten zwischen mehreren Installationen zu synchronisieren, weitere Statistiken im Pro-Dashboard. Ferner lassen sich dann auch Budgets für einzelne Kategorien festlegen und Icons für die Kategorien können dann auch gewählt werden.

Dollarbird ist ohnehin schon eine sehr brauchbare App, wenn es um die Verwaltung der eigenen Ausgaben geht. Mit den Pro-Features schaffen es die Entwickler aber, sich gekonnt von der Konkurrenz abzusetzen – die Funktionen, die hier geboten werden, sind wirklich “Pro”. Die iOS-App ist bereits seit längerem verfügbar, die Version für Android schlug allerdings erst kürzlich bei Google Play auf, funktioniert aber bereits reibungslos bei mir.

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben