Everpad für Linux: Desktop-Client für Evernote

ist ein cooles Stück und zweifellos eine der umfangreichsten und mächtigsten Notizverwaltungen, die man heute so finden kann. Für die verschiedenen Betriebssysteme bieten die Entwickler entsprechende Apps an – mit der noblen Ausnahme von . Hier müsste man auf die Web-App im Browser ausweichen, wenn es denn nicht noch andere Entwickler geben würde, die 3rd-Party-Clients entwickeln. Auch für gibt es einen solchen Client, um den Dienst unter Linux zu nutzen: Everpad!

Im Kern ist Everpad ein Evernote-Client, wie man ihn kennt. Im Applikationsfenster hat man eine linke Spalte für die Notizbücher und die rechte Spalte, in der die jeweiligen angezeigt werden. Per Doppelklick wird eine Notiz dann in einem neuen Fenster geöffnet. Dort kann man die Notiz dann auch bearbeiten, wie man es von Evernote gewöhnt ist.

Optisch sieht Everpad zwar nicht so klasse aus, wie die offiziellen Clients von Evernote (vor allem Version 5!), dafür funktioniert das Ganze aber einwandfrei und lässt sich super benutzen. Ich mag Everpad, da ich dadurch die Möglichkeit habe, Evernote auf wirklich allen Betriebssystemen einzusetzen, die ich persönlich nutze. Wenn ihr die App auch mal ausprobieren wollt, könnt ihr Everpad unter Ubuntu über folgende Befehle im Terminal installieren:

  • sudo add-apt-repository ppa:nvbn-rm/ppa
  • sudo apt-get update && sudo apt-get install everpad
  • http://worldofcrooks.org Steve

    Prinzipiell klingt das ja nicht schlecht, obwohl ich mir Seitens der Hersteller ein wenig mehr Linuxsupport wünschen würde. Aber das wird wohl immer im Bereich des Wunschdenkens bleiben.

    Eine Anmerkung zum Beitrag selbst hätte ich da noch:
    Wenn Du eine Installationsanleitung anbietest, wäre es vielleicht ganz sinnvoll, die dafür verwendete Distribution zu nennen. Ich als openSUSE Nutzer, kann z. B. mit mit den *buntu-PPAs nichts anfangen. ;-)

    Cheers

    • http://CocasBlog.de Coca

      Stimmt. Mach ich sonst auch immer, hab ich offensichtlich in der Eile in der Berufsschule heute vergessen. :D Hole ich gleich nach, Danke!

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben