Facebook Rooms für iOS: Foren-App jetzt auch in Deutschland verfügbar

Bereits vor einem Monat veröffentlichte mit Rooms eine Art Foren-App in den USA. Nun ist sie auch in Deutschland verfügbar.

Die Facebook-Entwickler möchten mit Rooms das alte Forengefühl wiederbeleben, indem es Nutzern ermöglicht wird, sogenannte Räume zu erstellen und diese mit Texten, Bildern und Videos zu befüllen. Die Räume sollen dabei möglichst einem zentralen Thema zugeordnet sein und dementsprechend benannt werden, damit neue Nutzer direkt wissen, worum es im jeweiligen Raum gehen wird.

Neu erstellte Räume können öffentlich einsehbar oder privat sein, für den Zugang benötigt man allerdings eine Einladung in Form von QR-Codes, was ich persönlich recht abstrakt finde. Interessant ist dagegen, dass sich Rooms komplett anonym nutzen lässt, des Weiteren kann man für jeden Raum einen anderen Username angeben.

Optisch ist die App dazu sehr gut gelungen, auch die Navigation, bei der auf viele Wischgesten gesetzt wird, gefällt, sodass man sich schnell und flüssig in der Anwendung bewegen kann. Setzt man sich dann ernsthaft mit Rooms auseinander, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass man hier einige sehr interessante Themengebiete mit großer Nutzerbeteiligung ausfindig machen kann, dessen Inhalte zum Thema passend sehr interessant sind. Die Invite-Hürde per QR-Code ist nichtsdestotrotz aber sehr gewöhnungsbedürftig, immerhin kann man die App auf der anderen Seite auch komplett ohne Facebook-Account nutzen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben