Fetchnotes mit neuer Web-App und verbessertem Desktop-Widget

Neue Fetchnotes -App

Vor einiger Zeit habe ich euch bereits Fetchnotes vorgestellt – ein Dienst, mit dem sich auf simple Art und Weise im Web verwalten und mittels der offiziellen Anwendungen auf so ziemlich allen möglichen unterschiedlichen Betriebssysteme einsehen und erstellen lassen.

Seit ein paar Tagen kann man als Fetchnotes-Nutzer nun sowohl auf die neue Web-App, als auch auf das überabeitete Desktop-Widget für , Mac und Linux, ausprobieren. Die Web-App wurde dabei optisch grundlegend überarbeitet und kommt nun in einem viel moderneren Gewand daher. Mich persönlich erinnert das Layout ein wenig an Catch Notes – die einzige Ausnehme ist eben eigentlich nur die sehr grundlenge Ausstattung mit Funktionen. In Bezug auf die Web-App gibt es hier aber die Einschränkung, dass diese über den Internet Explorer nicht erreichbar ist. An dem Problem wird jedoch gearbeitet, sodass hierfür demnächst eine Behebung bestehen sollte.

Verbessertes Desktop-Widget von Fetchnotes

Neben der komplett neuen Web-App ist aber auch noch ein überarbeitetes Desktop-Widget verfügbar. Die große Neuerung ist hier nicht eine erneuerte Optik (auch, wenn die mal dringend nötig wäre), sondern die Funktion, die einem das Bearbeiten bestehender Notizen bei Fetchnotes ermöglicht. Hier haben die Entwickler also eine absolute Grundfunktionalität für die Widgets hinzugeführt, mit der das jweweilige Widget auch wirklich brauchbar wird.

Für bestehende Fetchnotes-User dürfte der Dienst im Prinzip eine Pflicht sein. Die Web-App und das Widget funktionieren sehr seit langem gut und auch Arbeiten ist hier keine notwendige Alternative.

Fetchnotes herunterladen

[via Fetchnotes Email-Notifier]

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben