Finanza für OS X: Die Buchhaltungs-App für „den Rest von uns“

Die, vor wenigen Wochen veröffentlichte, OS-X-App Finanza will die „Buchhaltungs-App für den Rest von uns“ sein.

Finanza will also über die schnöde hinaus gehen, jedoch simpler bleiben, als professionelle Buchhaltungen. Das will man zum Beispiel mit einem simplen und an OS X Yosemite angepassten User-Interface bewerkstelligen, welches zum einen funktionell gestaltet ist und zudem optisch recht hübsch daherkommt. Die Sidebar gibt Zugriff auf verschiedene Filtermöglichkeiten, im Hauptbereich werden alle passenden Einträge angezeigt und in der rechten Sidebar werden angehängte Dokumente angezeigt.

Neue Transaktionen können sowohl Kategorien, als auch Lieferanten zugewiesen bekommen. Dateien können als neue Transaktionen importiert und entsprechend verarbeitet werden, des Weiteren kann man eigene Komma- und Tausender-Trennzeichen sowie das Datumsformat definieren und Tastaturkürzel zum Erreichen aller Funktionen definieren. Die angelegten Daten kann die App dann auf Wunsch automatisch als Backup sichern.

Jene Daten können zudem als Webseite, PDF- oder CSV-Datei mitsamt aller angehängten Rechnungen exportiert werden und auch Zusammenfassungen der Transaktionen eines Jahres lassen sich so exportieren. Insgesamt richtet man sich mit der Anwendung zentral an Kleinunternehmer, bei denen einfache Einnahmen-Überschussrechnungen sowie die Kontierung der Transaktionen nötig sind, aber natürlich ist Finanza auch für Privatanwender problemlos nutzbar. All das bekommt man für 2,99 Euro als durchaus stimmiges Gesamtpaket im Mac App Store.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Finanza
Entwickler: Yves Tscherry
Preis: 3,49 €

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben