Finger Gesture Launcher für Android: Apps, Systemfunktionen und mehr via Wischgesten ausführen

Wer am Android-Gerät gerne mit Wischgesten arbeitet und diesbezüglich mehr Funktionalität aus dem Device herausholen möchte, kann dies mit Finger Gesture erreichen.

Mit der App ist es möglich, auf dem Homescreen und optional sogar auf dem ausgeschalteten Display Wischgesten auszuführen, die man zuvor in der App gespeichert hat. Beim Erstellen einer solchen neuen Wischgeste muss diese drei Mail eingegeben werden, damit die App das Ganze in der späteren Praxis möglichst zuverlässig erkennen kann.

Anschließend kann man dieser Wischgeste dann noch eine Aktion zuweisen, die ausgeführt werden soll. Das fängt beispielsweise beim Öffnen einer installierten App an, geht über das Auslösen von Systemfunktionen bis hin zum Öffnen von WhatsApp-Chatverläufen oder Webseiten im Browser. Die Möglichkeiten sind hier sehr vielfältig, sodass man für die meisten Anwendungszwecke etwas entsprechendes finden sollte.

Mein einziger Kritikpunkt an Finger Gesture Launcher ist, dass die App an einigen Stellen etwas träge reagiert. Das fällt z.B. beim Öffnen der App-Liste bei der Gestenkonfiguration an und auch das Wischfeld auf dem Homescreen, welches über ein kreisförmiges Icon in der oberen linken Ecke geöffnet wird, braucht die ein oder andere Sekunde, bis sie einsatzbereit ist.

Abgesehen davon ist Finger Gesture Launcher eine durchaus mächtige Applikation, mit der sich viele Aktionen über Wischgesten auslösen lassen, was doch sehr komfortabel sein kann, wenn man sich das Ganze entsprechend ausgiebig konfiguriert. Im Play Store ist die App kostenlos verfügbar, wobei dann aber Werbung eingeblendet wird. Diese lässt sich in verschiedenen Preisstufen entfernen, die einmalige Preisstufe kostet hierbei 4,35 Euro.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben