Firefox Aurora: Neues Australis-Design und Firefox-Accounts halten Einzug

entwickelt kräftig weiter, nun ist das neue Australis-Redesign vom Nightly-Build in die Aurora-Version gewandert und bringt eine Menge visuelle Neuerungen.

Generell erinnert Firefox nun ein ganzes Stück weit an Chrome. Die Titelleiste wurde entfernt (kann aber optional wieder hinzugeschaltet werden), stattdessen tummeln sich dort nun Tabs. Die einzelnen Tabs haben stark abgerundete Ecken, nicht fokussierte Tabs keinen Hintergrund. Ebenso wie bei Chrome befinden sich die Einstellungen und andere Optionen nun hinter einem Menü-Button, allerdings werden diese in Firefox Aurora sehr viel visueller dargestellt.

Darüber hinaus wurde auch das Anpassungsmenü optisch komplett überarbeitet und präsentiert dem Nutzer die Möglichkeiten zur Anpassung des UI nun noch einfacher und direkter. Neben der einfacheren Benutzung sieht das Ganze auch noch richtig gut aus. Neben den optischen Neuerungen bringt die aktuelle Aurora-Version auch die neuen Firefox-Accounts in den Browser, mit denen sich Passwörter, Verläufe, Lesezeichen und offene Tabs synchronisieren lassen.

Dadurch, dass das Australis-Design nun Teil des regulären Release-Zyklus geworden ist, wird es auch früher oder später seinen Weg in die finalen Firefox-Versionen finden. Mir persönlich gefällt das Design unheimlich gut, der Fokus geht immer mehr auf die darzustellenden Webseiten und der Browser stellt lediglich noch den Frame drumherum dar. Genau dieses simple UI war auch bei Chrome einer der ausschlaggebenden Faktoren für den Erfolg und so ist es natürlich nicht verwunderlich, dass sich auch andere Entwickler an dieser Philosophie probieren. Die neuen Features stehen dabei in allen Aurora-Versionen für Windows, OS X und Linux zum Testen bereit Wie gefällt euch das neue Australis-Design?

Download Firefox Australis

Quelle Mozilla via TechCrunch

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben