Flipboard Web Magazines: Community-erstellte Magazine im Browser lesen

dürfte mit ziemlicher Sicherheit der populärste Vertreter der “modernen” sein. Nicht grundlos wurde das Fehlen einer Android-App lange Zeit lang als dickes Manko des App-Ökosystems ausgelegt. Eine Android-Version gibt es nun seit einiger Zeit und seit kurzem hat man auch im Desktop-Browser die Möglichkeit, Flipboard zu nutzen. Das Ganze nennt sich “Flipboard Web Magazines” und funktioniert nach dem Crowdsourcing-Prinzip, da nicht die von Flipboard kuratierten News im Vordergrund stehen, wie es in den mobilen Apps der Fall ist, sondern eben die Inhalte, die die Nutzer interessant finden.

Loggt man sich auf der Flipboard-Webseite ein und besucht die Editor-Seite, hat man das vor sich, was für die Magazine grundlegend ist: Hier kann der Nutzer eigene Magazine erstellen und diese wiederum mit passenden Inhalten füllen. Das Speichern von Artikeln im Magazin läuft über ein browserübergreifendes Bookmarklet oder für Chrome-Nutzer per Erweiterung ab.





Diese vom Nutzer erstellten Magazine können wiederum (sofern sie als “Öffentlich” markiert wurden) von anderen Flipboard-Nutzern abonniert werden. Auch das direkte Abonnieren eines Nutzers ist möglich, um alle Artikel, die dieser Nutzer speichert, in sein Flipboard zu bekommen. Die im Magazin gespeicherten Artikel werden dann Flipboard-typisch sehr hübsch aufbereitet angezeigt und auch die Navigation fällt mit Tastaturkürzeln sehr intuitiv aus. Hat man ein solches Magazin offen, kann sich des Weiteren über den Menü-Button thematisch passende weitere Magazine anzeigen lassen und Magazine gibt es für zu den verschiedensten Themen.

Mir gefällt die Idee hinter Flipboard Web Magazines, denn schließlich kann ich mir so genau festlegen, welche Inhalte ich lesen möchte und bin nicht auf Gedeih und Verderb auf die Flipboard-Kuratoren angewiesen. Sicherlich ist diese ermöglichte Eigeninitiative nicht der Grund dafür, weswegen Flipboard überhaupt erst so erfolgreich werden konnte, nichtsdestotrotz aber eine sehr nette Idee.

Flipboard Magazines Flipboard-Editor

+ Flip It
Entwickler: www.flipboard.com
Preis: Kostenlos
Quelle Flipboard via mobiFlip

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben