FluffyApp für Windows: Die Droplr-Alternative zum schnellen Screenshot-Sharing

Gestern haben die Droplr-Entwickler endgültig die Einstellung kostenloser Benutzerkonten bekannt gegeben, also wird sich so mancher Nutzer in den nächsten Tagen eine Alternative zum Screenshot-Sharing suchen, wofür Droplr so beliebt war. Ich habe meine Alternative nun in gefunden.

Seit jeher gilt der Dienst  als einer der Droplr-Konkurrenten: Die Weboberfläche ist übersichtlich und brauchbar, Bilderseiten (Beispiel) sehen ebenso recht ordentlich aus und dazu gibt es natürlich auch noch den Desktop-Client für OS X. Bis heute bieten die CloudApp-Entwickler allerdings keine offizielle Windows-Anwendung an und hier kommt FluffyApp ins Spiel.

Nach der Installation und anschließenden Anmeldung mit dem CloudApp-Konto fühlt sich alles recht bekannt an. Beim Klick auf das Tray-Icon kommt ein kleines Fenster zum Vorschein, das wie das von Dropbox ausschaut, darüber hinaus ähnelt der Funktionsumfang stark dem von Droplr: Screenshots lassen sich per Tastaturkürzel erstellen und automatisch zu CloudApp hochladen, der Link landet dann direkt in der Zwischenablage. Nettes Schmankerl: Twitter zeigt bei CloudApp-Links automatisch das Bild in der Preview-Ansicht:


Das FluffyApp-Fenster zeigt die letzten Uploads an, beherbergt einen Uploader, sowie einen kleinen Text-Composer zum Erstellen und Hochladen von kleineren Texten. Besonders cool finde die “Notification Icon Dropzone” – das kennt man z.B. auch aus dem Droplr-Client für OS X, wo es ausreichend ist, eine Datei einfach auf das Icon zu ziehen, damit es hochgeladen wird. Das ist mit dem Windows-Client nicht möglich, hier muss ein Workaround über ein kleines Popup herhalten. FluffyApp schafft es aber, das zu integrieren und bereits nach wenigen Uploads will ich dieses Feature nicht mehr missen.

Kurz gesagt: Nachdem ich gestern noch keine Tendenzen zu einer Droplr-Alternative hatte, habe ich diese nun in FluffyApp bzw. CloudApp als dahinterstehenden Dienst gefunden. Der Funktionsumfang ist etwas größer, die Bedienung aber nicht schwerer – ganz im Gegenteil! Eine weitere potentielle Droplr-Alternative ist übrigens ScreenCloud, wobei das Hochladen von Screenshots zu Dropbox bei meinem jüngsten Test vor wenigen Tagen nicht funktionieren wollte. Sucht ihr nach einer Droplr-Alternative und habt ihr diese schon gefunden?

Download FluffyApp GetCloudApp.com aufrufen

  • http://www.mobiflip.de/ René

    Nutze ScreenCloud mit Dropbox derzeit, Cloudapp hat nur max 10 Uploads pro Tag im Free-Account, oder? Hab zudem keinen max. verfügbaren Speicherplatz gefunden, gibt es den?

    • http://about.me/charles.engelken Charles Engelken

      Richtig, CloudApp erlaubt in der kostenlosen Variante nur zehn Uploads pro Tag – für mich persönlich dicke ausreichend. Bei CloudApp gibt es keinen maximal verfügbaren Speicherplatz pro User, sondern lediglich die Regulierung via Dateigröße pro Upload, wenn ich mich nicht irre.

      • http://www.mobiflip.de/ René

        Ok, klingt gut

  • Pingback: Toollinks | Zwei Droplr-Alternativen um einfach Screenshots zu sharen – Monosnap und FluffyApp | Beitrag()

  • http://www.toollinks.de/ Michael Kupfer

    Ich bin über Monosnap gestolpert, die scheinen auch ganz gut zu sein. :)

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben