Fruumo Tab Manager für Chrome: Praktische und kleine Tab-Verwaltung

Gehört man zu den Tab-Messis, die 50 Tabs und mehr im Chrome geöffnet haben (ich gehöre des Öfteren zu denen) wünscht man sich unter Umständen mehr Übersicht über die einzelnen Tabs, da Chrome die lästige Angewohnheit hat, die Tabs dann so klein darzustellen, dass man nicht einmal mehr das Favicon sieht.

Abhilfe schafft die Erweiterung Fruumo Tab Manager, die sehr schlank daherkommt und alle Tabs beim Klick auf das Toolbar-Icon in einem Popup darstellt. Innerhalb des Popups kann man dann einzelne Tabs schließen, neu laden und natürlich direkt zu diesen wechseln. Interessant ist auch die Möglichkeit, einzelne Tabs zu sperren, sodass sie aus der Tableiste verschwinden, im Hintergrund aber weiterhin geöffnet bleiben. Bei Bedarf kann man die Tabs dann einfach zurück in die Tableiste holen. Neben den Möglichkeiten für die einzelnen Tabs lassen sich auch gleich alle oder nur doppelte Tabs löschen, des Weiteren kann man im Popup auch nach einzelnen Tabs suchen.

Fruumo Tab Manager ist definitiv eine kleine, feine Anwendung, die ihren Zweck erfüllt und die Tabs vor allem bei größerer Menge übersichtlicher zur Schau stellt, als Chrome dies tut. Tab-Messis sollten die Erweiterung daher tatsächlich mal eine Chance geben.

Fruumo Tab Manager
Entwickler: fruumo.com
Preis: Kostenlos

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben