Gastbeitrag: Einfaches Aufnehmen mit Online-Videorecordern

In den 90er Jahren waren sie fester Bestandteil jedes Wohnzimmers – VHS-Videorecorder. Damals war das Aufnehmen des TV-Programmes eine große Innovation. Doch durch den technischen Fortschritt verlor die Videokasette schnell an Popularität und wurde durch DVDs ersetzt. Zwar gibt es heutzutage auch DVD-, oder Festplattenrecorder, die die gleichen Eigenschaften wie der gute alte Videorecorder besitzen, allerdings sind die Geräte sehr teuer, weshalb nur wenige Haushalte einen besitzen. Doch wer das Fernsehprogramm aufnehmen will, muss nicht unbedingt hunderte von Euros für große Geräte ausgeben. Ein Online-Videorecorder ist eine günstige Alternative zu den herkömmlichen Geräten.

Online-Videorecorder bieten die gleichen Features, wie die DVD- und Festplattenrecorder. Es lassen sich einfach und bequem Fernsehsendungen per Knopfdruck aufnehmen. Auf Wunsch auch mehrere Sendungen gleichzeitig. Doch zusätzlich besitzen sie noch einige Besonderheiten, die die großen Brüder nicht bieten können. So lassen sich nervige Werbeunterbrechungen ganz einfach herausschneiden und somit Sendungen unterbrechungsfrei wiedergegeben werden. Per einmaligen Knopfdruck lassen sich außerdem sämtliche Filme des Lieblingsschauspielers, oder alle Folgen einer Serie aufnehmen. Desweiteren ist man nicht an den heimischen Fernseher gebunden um Sendungen abzuspielen. Es reicht ein Laptop, Smartphone, iPod oder TabletPC. Somit kann man überall auf der Welt seine Lieblingssendungen sehen, eine Internetverbindung voraus gesetzt.

Der wohl wichtigste Grund für einen Online-Videorecorder sind die Kosten. Statt einem teuren, platzwegnehmenden Gerät, bekommt man beispielsweise den Branchenprimus SaveTV schon ab 5 Euro im Monat. Da diese technisch immer wieder auf den neuesten Stand bleiben ist auch eine Neuanschaffung nicht nötig. Wer keinen Festplattenrekorder zuhause hat muss somit endlich nicht mehr auf seine Lieblingsserie verzichten, sollte man diese einmal verpassen.

[Gastbeitrag von Thomas]

[Bildquelle: Welt]

  • Bernd

    Der bekannteste OnlineTvRecorder ist doch aber onlinetvrecorder.com.
    Nutze ich schon seit langem und bin absolut begeistert.
    Dort gibt’s die “automatische Aufnahme aller verfügbaren Sendungen” übrigens bereits für 0,50 EUR im Monat… :)

  • Didi

    Online-Recorder habe ich schon ausprobiert. Sie sind für mich keine wirkliche Alternative. Die für mich einfachste und zugleich günstigste Alternative ist die Aufnahme per PC: TV-Karte, DVB-T-Antenne, evtl. noch einen Brenner, entsprechende Programme (ich nutze Me-TV und 2ManDVD für Linux) und das Thema ist durch. Außer für ein paar Silberlinge entstehen kaum Folgekosten. Nachteil: Die Kiste muss zum richtigen Zeitpunkt eingeschaltet sein.
    Außerdem scheinen die stationären Festplatten- und DVD-Rekorder noch immer an Kinderkrankheiten zu leiden. Ich habe schon zwei versägt. Deshalb habe ich mir bei Ebay einen guten, betagten VC-Recorder gekauft und den Sack alter Bänder aus dem Keller geholt. Für Sendungen, wie Serien, die eh sofort wieder überspielt werden, reicht diese Variante völlig aus.

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben