Google Drive bekommt Aktivitäten-Stream in den nächsten Wochen

wird seinem Cloudspeicher-Dienst Drive weitere neue Funktionen spendieren. Ein Aktivitäten-Stream soll daher in den kommenden Wochen für alle Nutzer aktiviert und nutzbar sein.

Künftig wird man über diesen neuen Aktivitäten-Stream über verschiedene Aktionen und Änderungen in benachrichtigt. Diese Benachrichtigungen werden fürs Verschieden, Entfernen, Umbenennen, Bearbeiten, Kommentieren und Hochladen von Dateien sowie der Erteilung und Aufhebung von Freigaben angezeigt.

Das Ganze ist natürlich vor allem dann sinnvoll, wenn man Drive exzessiv für Kollaborationszwecke nutzt. Daher wird auch bei jeder Benachrichtigung angezeigt, durch wen die jeweilige Änderung durchgeführt wurde. Darüber werden natürlich auch die betroffenen Dateien, Ordner und Kollaboratoren in der Benachrichtigung vermerkt. Ebenso nützlich ist auch die Möglichkeit, bei ausgewählten Dateien und Ordnern direkt aus dem Stream heraus die dazugehörigen Einstellungen aufzurufen, wo man dann Optionen zu Freigaben, Beschreibungen, Dateipfad und Zeitpunkt einsehen kann, dazu wird dort auch der Zeitpunkt der letzten Änderung angezeigt.

Diese Art Notification-Center ist durchaus eine sehr sinnvolle Neuerung. Bisher wurden geänderte Dateien lediglich durch eine Fettmarkierung des Dateinamens angezeigt – einen zentralen Ort gab es hierfür bisher nicht. Ich für meinen Teil kollaboriere gerne mit anderen Nutzern, vor allem im Docs-Editor und hierfür ist eine solche Neuerung wirklich nützlich. In den kommenden Wochen soll der neue Stream dann für alle Nutzer freigeschaltet werden, ich für meinen Teil kann es kaum abwarten.

Google Drive aufrufen

  • Stefan

    Hallo, interessanter Artikel! Ist es denn auch möglich, den Aktivitätsverlauf zu löschen. Leider habe ich auch nach langer Suche noch immer keine Möglichkeit gefunden.

    • http://about.me/charles.engelken Charles Engelken

      Ich wurde inzwischen für den Aktivitätsverlauf freigeschaltet, sehe aber keine Möglichkeit, den zu löschen.

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben