Google Hangouts bekommt Weboberfläche

Nachdem zuletzt Hangouts 4.0 für Android veröffentlichte, gibt es nun die nächste Neuerung: Eine eigenständige Weboberfläche!

Diese ähnelt vom grundsätzlichen Aufbau her an die Hangouts-Integration in Google+: Die Kontaktliste zeigt die vergangenen Konversationen und die einzelnen Gespräche werden auf der rechten Seite in eigenen Tabs dargestellt. Funktionell ist alles mit dabei, was man so kennt: Gruppenchats, Sprach- und Videotelefonie und Dateitransfers sind hier beispielsweise zu nennen. Optisch gibt es zudem nette Hintergrundbilder, wobei ich auch gerne auf diese verzichten könnte zwecks eines einfacheren Looks.

Nichtsdestotrotz ist die neue Weboberfläche ein großer Schritt nach vorne für Hangouts. Am Desktop muss man so keine App mehr installiert haben oder die Integrationen in Gmail oder Google+ nutzen, was ich sehr begrüße. Wenn ihr die neue Hangouts-Weboberfläche auch ausprobieren wollt, findet ihr diese hinter folgendem Link:

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben