Google Keep: Offizielle Chrome-App veröffentlicht

Bereits seit einigen Wochen ist mit Keep  der neueste Google-Dienst zum Erstellen von und Listen online. Gerade für Fans minimalistischer Notizverwaltungen ist Keep eine mehr als gelungene Alternative. Nun legt nach und stellt mit der offiziellen -App ein tolles Beispiel einer gelungenen Applikation für den Browser vor.

Nach dem Start der App öffnet sich direkt in einem neuen Fenster. Die Aufmachung erinnert dabei keineswegs an ein besseres Lesezeichen, wie es viele Chrome-Apps leider immer noch sind. Stattdessen sieht und fühlt sich Keep tatsächlich wie eine native Applikation an. Mir persönlich ist diesbezüglich ansonsten nur TweetDeck bekannt, dessen Chrome-App bis heute wohl das Vorzeigebeispiel ist.

Der Funktionsumfang der Chrome-App unterscheidet sich dabei natürlich nicht von der -Anwendung: Einfaches Anlegen von Notizen und Listen, die mit verschiedenen Farben kategorisiert werden ist hier genauso möglich, wie das Einfügen von Bildern. Ebenso lassen sich die Notizen entweder als Liste oder Grid darstellen und auch die Volltextsuche ist nutzbar.

Grundsätzlich unterscheiden sich die Web-App und die Applikation für Chrome also nicht. Vor allem aber das gelungene User-Interface der Chrome-App hebt diese positiv ab und weiß stark zu gefallen. Darüber hinaus sollte auch erwähnt werden, dass die Notizen innerhalb der Chrome-App auch offline verfügbar sind. Somit dürfte die Anwendung für Chrome ein Must-Have für Keep-Nutzer sein, wie ich finde.

Google Notizen – Notizen & Listen
Entwickler: google.com
Preis: Kostenlos
  • http://phasenkasper.de/ Phasenkasper

    Ist es für dich eine Alternative zu Evernote oder könnt es werden?

    • http://about.me/charles.engelken Charles Engelken

      Ich bezweifle, dass es für mich eine Alternative zu Evernote wird. Ich brauch einfach viele Funktionen und Möglichkeiten, Notizen/Clippings aufzunehmen. Keep funktioniert praktisch komplett über die Suchfunktion und da fehlt mir so ein wenig die Übersicht, wo ich was finde.

      Für Leute, die nicht so einen komplexen Notiz-Workflow haben, wie ich, ist Keep sicher eine coole Alternative. Für mich ist es aber (vorerst) nichts.

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben