Google Keep heißt jetzt “Google Notizen” und bekommt weitere Features

hat seinem Notizdienst Keep ein weiteres Update verpasst. Mit dabei ist ein neuer Name, weitere Features und ein leicht verändertes Design.

Ab sofort nennt Google den Notizdienst nicht mehr “Keep”, sondern “Notes” bzw. “” in Deutschland, womit Google dem Nutzer wohl klarer machen will, wofür der Dienst eigentlich da ist – Keep war, zumindest meiner Meinung nach, ein guter Name, der auch Sinn ergab und wenn man bedenkt, dass Google die Namen der eigenen Angebote gerne leicht verständlich hält (Gmail, Drive, Docs etc.) ist die Namensänderung aus deren Sicht heraus wohl auch nicht ganz unsinnig.

Neben dem neuen Namen haben die Weboberfläche und die Android-App auch neue Funktionen erhalten, welche größtenteils allerdings bereits aus der Chrome-App bekannt sind, die bereits Mitte März entsprechend aktualisiert wurde. Dementsprechend lassen sich Listenelemente nun verschieben und das Archiv sowie der Papierkorb halten systemübergreifend Einzug. Wirklich neu ist allerdings die die Erweiterung der Suchfunktion auf Texte in Bildern via OCR.

Darüber hinaus wird aktuell auch ein Update der Android-App ausgerollt, welches die genannten Neuerungen beinhaltet und darüber hinaus auch das Design etwas verändert – genauer gesagt haben die Entwickler die Action-Bar neu eingefärbt, sodass diese nun in gelber Farbe, stattdem bisherigen Grauton, daher kommt.

Die Texterkennung via OCR ist ein Feature, welches ich persönlich so nicht in Google Notizen erwartet hätte – insofern bin ich positiv überrascht, denn solche Features sind wirklich sehr cool. Ich für meinen Teil hoffe nun, dass Google den Entwicklungszyklus etwas beschleunigen, vor allem aber endlich mal eine iOS-App veröffentlichen, wird.

Google Keep aufrufen

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche


Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben