Grids: Instagram-Viewer nun auch für Windows verfügbar

Im Oktober letzten Jahres stellte ich bereits den -Viewer Grids für OS X vor. Vor kurzem veröffentlichten die Entwickler nun eine Windows-Version.

Wie der Name schon vermuten lässt, ordnet die Anwendung die Bilder der verschiedenen Feeds in einer Grid-Darstellung an. Neben dieser Default-Darstellung stehen aber noch mehrere alternative Layouts zur Verfügung und einzelne Fotos lassen sich natürlich auch noch in einer Einzelansicht laden, wo diese auch kommentiert und favorisiert werden können. Darüber hinaus bietet auch eine Suchfunktion sowie die Möglichkeit, Fotos, Nutzer, Hashtags und Orte als Bookmark abzuspeichern. Benachrichtigungen über neue Likes und Follower lassen sich hier ebenso abrufen.

Auch optisch weiß Grids wieder einmal zu gefallen. Wie bereits unter OS X gefällt mir Grids auch als Windows-Anwendung ziemlich gut. Den Download der App findet ihr auf der offiziellen Webseite in Varianten für 32- und 64-bit. Grundsätzlich ist die Nutzung dann auch kostenlos möglich, wer allerdings die erweiterten Funktionen (beispielsweise die alternativen Layouts) nutzen möchte, muss 4,99 Euro bezahlen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben