HomeTube für Android: YouTube-App für Kinder von Chris Lacy

Chris Lacy hat nach TapPath wieder einmal eine neue App veröffentlicht. Dieses Mal ist es ein -Client speziell für Kinder: .

Die App soll, wie gesagt, speziell für Kinder sein, weshalb der Funktionsumfang recht beschränkt ist. Eine Suchfunktion sucht man z.B. ebenso vergebens, wie auch die Möglichkeit, Kanäle zu abonnieren, einen eigenen Kanal zu nutzen und so weiter. Optisch hingegen präsentiert sich die App bereits im Material-Design, wobei mir persönlich die Farbgebung nicht zusagt, da sie das Ganze etwas altbacken aussehen lässt.

Stattdessen gibt es in der App lediglich eine Auswahl an verschiedenen Kategorien, die geeignet für Kinder sind. Diese beinhalten z.B. die Clone-Wars-Cartoons sowie Motorsport-. Die einzelnen Kategorie-Übersichten zeigen beim Aufrufen verschiedene passende , die dann angeschaut werden können. Per In-App-Kauf kann man darüber hinaus für 0,70 Euro die Pro-Version freischalten, die es erlaubt, einzelne Kategorien zu deaktivieren.

Interessant ist darüber hinaus auch die Möglichkeit, HomeTube als Homescreen-Launcher zu nutzen, sodass Kinder keinen Zugriff auf weitere Systemfunktionen (wie eben den Browser) bekommen und nur die App nutzen können. Für den Otto-Normalnutzer ist HomeTube sicher nichts, allerdings kann ich mir schon vorstellen, dass es für den Elternteil schon nicht uninteressant ist, wenn man dem Kind das eigene Smartphone in die Hand drücken kann, damit es sich ein paar lustige Videos ansehen kann – und zwar nur eben diese.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben