iconBIT Toucan Duo Plus: Mini-PC mit Android im ersten Eindruck

Seit ein paar Tagen habe ich nun das Toucan Duo Plus von iconBIT, einen Mini-PC mit Android 4.1.2 Jelly Bean, bei mir. Das Konzept ist meiner Meinung nach mehr als interessant, denn durch Project Putter verspreche ich mir eine ziemlich gute Performance und durch die verschiedenen, verfügbaren Apps sollte es recht einfach sein, Inhalte aus dem Web und vom NAS per DLNA zu streamen. Auf die Wiedergabe von verschiedenen Medien am Fernseher ist das Duo Plus auch spezialisiert, das zeigen alleine schon die verschiedenen Anschlüsse am Gerät und auch die beiliegende Fernbedienung. Ob sich das Gerät dabei gut schlägt und wie gut Android auf einem Mini-PC bedient werden kann, werde ich in den nächsten Wochen herausfinden. Hier folgt nun erstmal der erste Eindruck.

Unboxing-Video

Lieferumfang und Spezifikationen

Die Spezifikationen hören sich ziemlich interessant an: Eine Dual-Core-CPU mit einer Taktung auf 1,5 Ghz, ein GB RAM und vor allem natürlich Android 4.1.2. Der interne Speicher fällt dagegen etwas mager aus, ein Ausbau via SD-Karte ist hier eigentlich Pflicht, wenn man das Duo Plus wie ein Media-Center behandeln möchte.

In der Verpackung sind so einige Utensilien dabei. Neben dem Duo Plus an sich mit dazugehörigem Netzteil ist noch ein HDMI-Kabel, sowie Anschlußkabel für Composite und Audio dabei. Die Fernbedienung liegt ebenfalls bei und wird per USB-Dongle betrieben, auch ein (sehr kurzes) Micro-SD-Kabel ist mit an Bord.

  • ARM Cortex A9 Dual-Core CPU mit 1,5 GHz
  • 1 GB RAM, 4 GB interner Speicher
  • 4 x USB 2.0
  • SDHC-Kartenslot
  • Android 4.1 Jelly Bean mit iconBIT-Launcher
  • Hardware Full-HD 1080p Video-Decoder
  • Hardware MPEG Audio & Dolby Digita-Decoder
  • Videoausgabe: HDMI 1.4, YPbPr, Composite
  • Audio output: HDMI, SPDIF, Analog-Stereo
  • WiFi 802.11 b/g/n und 10/100M Ethernet
  • Fernbedienung

Der erste Eindruck

Die Einrichtung war typisch für ein Android-Gerät narrenfrei einfach: Sprache auswählen, Ethernet und WiFi konnektieren – fertig. Um den installierten Play Store zu nutzen, wird dann natürlich noch ein Google-Konto nötig, allerdings muss man diese Daten erst eingeben, wenn man die App öffnet und nicht, wie sonst gewohnt, während der ersten Einrichtung. Etwas enttäuschend fand ich das Fehlen der deutschen Sprache bei der Sprachauswahl. Lediglich Englisch ist als Sprache, die man hierzulande versteht, verfügbar.

Das Erste, was nach der Einrichtung aufkommt, ist ein Popup zum Auswählen des Standard-Launchers. Hier steht nicht nur der normale Android-Launcher in der Tablet-Variante zur Verfügung, sondern auch ein eigener Launcher von iconBIT. Der ist optisch einem Schreibtisch nachempfungen und soll durch die verschiedenen abgebildeten Gegenstände schnellen Zugriff auf die vorinstallierten Apps geben. Optisch ist das nicht wirklich meins, aber gut – Geschmäcker sind verschieden. Und bei Bedarf kann man ja immer noch auf den Android-Launcher ausweichen.

An vorinstallierten Apps ist übrigens nicht allzu viel dabei. Das Allermeiste wird man sich aus dem Play Store holen müssen. Ich konnte beispielsweise keine MKV-Dateien abspielen, dafür wird eine 3rd-Party-Alternative fällig (z.B. MX Player). Auch DLNA ist nicht mit Bordmitteln möglich, was schade ist.

Optisch finde ich das Duo Plus auf den ersten Blick ganz in Ordnung. Es reißt keine Design-Bäume aus, ist dafür aber extrem kompakt, was ein großer Vorteil ist. Der Klavierlack an der Front ist Geschmackssache. Ich mag es – zumindest so lange, bis der Lack dann mit Fingerabdrücken übersäht ist. Generell wollte ich das Toucan Duo Plus aber wegen der Spezifikationen und wegen Jelly Bean haben, weswegen ich bewusst auf das coole Design des Toucan Manta verzichtet habe.
Der erste Eindruck vom Toucan Duo Plus ist insgesamt ganz in Ordnung. Einige negative Aspekte fallen recht schnell auf, aber das kann sich über die Zeit ja legen. Ich werde den Mini-PC nun in den kommenden Wochen genauer unter die Lupe nehmen und dann am Ende einen Bericht darüber schreiben. Falls ihr Fragen zum Gerät habt, dann fragt einfach in den Kommentaren nach. Ich werde dann versuchen, diese spätestens im Testbericht zu klären.

Toucan Duo Plus Webseite Toucan Duo Plus bei Amazon

  • Marcos

    bist du mit dem Gerät mittlerweile zufrieden?

    • http://CocasBlog.de/ Charles Engelken

      Es ist ein hin und her mit dem Teil. Die Möglichkeiten sind ziemlich cool, allerdings muss man sich selbst viel zusammensuchen. Auch die Fernbedienung ist eher uncool. Testbericht folgt übrigens in den nächsten Tagen. :)

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben