Imagine für Android: Instagram-Client mit Material-Design

lässt die Android-Nutzer weiterhin mit einem -Update warten – wer diese Wartezeit zumindest überbrücken will, sollte sich mal Imagine genauer anschauen.

Imagine kommt in einem sehr schön umgesetzten Material-Design daher, die einzelnen Fotos werden im Cards-UI dargestellt und auch die Animationen, die man quer durch die Anwendung hat, können sich sehen lassen. Innerhalb der App ist es möglich, seinen Feed und das eigene Profil sowie eigene Likes und beliebte Uploads einzusehen. Instagrams API hat allerdings so einige Begrenzungen, die man recht schnell zu spüren bekommt.

Beispielsweise lassen sich Kommentare nur über einen Workaround hinzufügen, des Weiteren bietet Imagine zwar einen Upload-Button für Bilder und Videos, allerdings wird für diese Funktionalität auf die offizielle Instagram-App zurückgegriffen, dessen Kamera-Interface und Bildbearbeitungsmöglichkeiten man dann nutzen kann. Des Weiteren ist es hier auch nicht möglich, das eigene Profil zu bearbeiten, Benachrichtigungen zu aktivieren und Direktnachrichten einzusehen.

Imagine kränkelt also aufgrund von Umständen, für die die Entwickler herzlich wenig können, was durchaus schade ist, denn an und für sich ist Imagine eine sehr gelungene App mit ebenso schöner Optik. Im Play Store kann man die Anwendung in einer kostenlosen Version sowie einer kostenpflichtigen Pro-Ausführung für 1,79 Euro bekommen. Die Pro-Version schaltet dann weitere Features frei, sodass mehrere Benutzerkonten über Imagine geführt werden können. Des Weiteren lassen sich Postings teilen, das Nearby-Feature nutzen, Suchanfragen durchführen und Followings/Follower einsehen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben