Intel und Windows 8 – Protoypen von Hybrid-Ultrabooks vorgestellt

Ich fange mal wieder das Prophezeien an und sage ganz selbstbewusst, dass 8 erfolgreich sein wird. Wenngleich ich mit meiner Vorhersage bzgl. Phone 7 damals wohl meilenweit daneben lag (ein gutes System führt eben doch nicht unmittelbar zum Erfolg, was man in der jüngsten Vergangenheit oft genug miterlebt hat – z.B. bei WebOS), bin ich doch recht zuversichtlich, was 8 angeht.

Hybrid aus Ultrabook und Tablet mit Aussparung bei der Handballenablage

Dieser Überzeugung und einer grundsätzlichen Begeisterung meinerseits für Ultrabooks geschuldet interessiere ich mich natürlich brennend dafür, was die Hersteller denn aus den neuen Möglichkeiten, die sich mit Windows 8 potentiell ergeben, machen werden. Auf dem Intel 2012 Developer Forum konnte man nun einen ersten Eindruck davon gewinnen, denn dort wurden bereits einige Prototypen gezeigt, die Hybriden aus Tablets und Ultrabooks darstellen. Vorgestellt wurde z.B. ein Hybrid, der sich von einem Tablet zu einem Ultrabook ausklappen lässt oder ein Ultrabook, das dort eine Aussparung hat, wo eigentlich die Handballenablage liegt, wodurch man das zusammengeklappte Ultrabook als Tablet benutzen kann.

Im Endeffekt ist das schon recht innovativ und vor allem sexy, was da an Prototypen gezeigt wurde und ich bin gespannt, was davon denn letztlich auf den Markt kommen wird. Windows 8 wird vieles umkrempeln – sowohl software- als auch hardwareseitig.

Was haltet ihr von diesen Prototypen? Könntet ihr euch sowas im täglichen Gebrauch vorstellen, oder geht euch das doch ein wenig zu weit?

[via mobiFlip & The Verge]

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben