Lenka für Android und iOS: Kamera-App spezialisiert sich auf Monochrom-Aufnahmen

Lenka ist eine der weniger konventiellen -Apps für Android und iOS, denn hier dreht sich alles um Monochrom-Aufnahmen.

Die iOS-App ist bereits seit längerem verfügbar, jüngst ist allerdings das Android-Pendant erschienen, weshalb ich mir speziell letztere Ausgabe angeschaut habe. Prinzipiell ist Lenka eine sehr simple Kamera-App: Über einen Button kann man den automatischen Fokus (de-)aktivieren, des Weiteren stehen Schieberegler für Kontrast und Wärme sowie Helligkeit zur Verfügung (letzteres ist allerdings iOS-only).

Über das Glühbirnen-Icon kann man die Blitz-LED als konstante Lichtquelle aktivieren – eine klassische Blitz-Funktion sieht Lenka nicht vor. Neben dem Auslöser-Button können Fotos zudem über die Bestätigung der Lautstärkewippe aufgenommen werden. Die, mit der App geschossenen, Monochrom-Aufnahmen werden dann in einer Lenka-eigenen Galerie-Ansicht gesammelt. In der dortigen Einzelansicht hat man auch die Möglichkeit, das Foto zuzuschneiden, weitere Bearbeitungsmöglichkeiten stehen hier nicht zur Verfügung. Bei Bedarf kann man diese Fotos zudem direkt zu teilen und dort weiterverarbeiten.

Gerade wegen des sehr straffen Funktionsumfangs gefällt mir Lenka recht gut. Die Spezialisierung auf monochrome Fotos und die direkt integrierte Sharing-Funktion zu Instagram machen klar, welche Ausrichtung die App hat: User, die gerne Schwarzweiß-Fotos schießen, sollen Lenka nutzen und somit die besten Tools für diese Fotos an die Hand bekommen. Wer das mal ausprobieren möchte, findet den Download kostenlos bei Google Play und im iTunes App Store.

Lenka
Entwickler: ABOSCH
Preis: Kostenlos
Lenka
Entwickler: Kevin Abosch
Preis: Kostenlos

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben