Loggr für iOS: Persönliche Statistiken im Alltag festhalten und eigene Ziele erreichen

Den gesamten Alltag statistisch festhalten – das kann Loggr für iOS und motiviert damit nebenbei noch zum Erreichen von Zielen.

Innerhalb der App kann man z.B. dokumentieren, wie viele Tassen Kaffee man am Tag getrunken hat, wie viele Situps man schaffte und welche Distanz man gerannt ist. Die Anwendung bietet dafür reichlich vorgefertigte Kategorien an, erlaubt aber auch das Erstellen komplett eigener. Beim Hinterlegen eines Wertes in einer solchen Kategorie gibt man noch den Tag sowie eventuell eine dazugehörige Notiz an.

Die Daten über einen längeren Zeitraum aktuell zu halten lohnt sich, denn Loggr berechnet aufgrund der hinterlegten Daten , mit denen sich die Entwicklung innerhalb einer Kategorie wunderbar nachvollziehen lässt.  So kann man sich auf dieser Basis natürlich gewisse Ziele setzen und über die App prüfen, ob man diese erreichen konnte.

Die gesammelten Daten können zudem ins CSV-Format exportiert werden, via RunKeeper und Moves können zudem Daten importiert werden. Aktuell ist Loggr kostenlos im App Store erhältlich, wobei der Normalpreis allerdings 0,99 Euro beträgt. Ein Kritikpunkt meinerseits ist die noch fehlende Anpassung fürs iPhone 6 Plus, durch die alles sehr „fuzzy“ aussieht. Nichtsdestotrotz verfolgt Loggr ein spannendes Konzept (Tracking für den Alltag), welches mir persönlich recht gut gefällt und funktionell auch ebenso gut umgesetzt wurde.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben