Lumi: Personalisierter News-Reader auf Twitter-Basis im Browser und für Android

Hinter verbirgt sich ein personalisierter , der das Zuschneiden der Themen auf seine Nutzer über abfertigt.

Nach der Erstellung eines Benutzerkontos hat man in der Lumi-Weboberfläche zwei Sektionen zur Verfügung: Das Dashboard zeigt eine Übersicht über alle Kategorien, die der Dienst einem zugeordnet hat, mit dazugehörigen Artikeln, während sich die Highlights darauf konzentrieren, die besten Artikel aus diesem Wust herauszufiltern und aufzulisten. Die Kategorien, die Lumi dabei für den Nutzer auswählt, werden über Twitter ausgelesen, sodass der News-Reader weiß, welche Themen einen interessieren.

Klickt man auf einen der Artikel öffnet sich eine Leseansicht auf der rechten Bildschirmseite, wo man den Artikel lesen und teilen kann, des Weiteren ist es hier möglich, über die Pfeiltasten zum vorherigen/nächsten Artikel zu wechseln. Die Leseansicht ist dabei recht gut gelungen – ich würde mir lediglich einige Anpassungsmöglichkeiten für die Textformatierung wünschen.


Die Android-App, die sich derzeit noch im -Stadium befindet, bewerkstelligt funktionell natürlich das Gleiche, setzt aber auf Googles , was ausgesprochen gut aussieht. Lumi wurde also mit dem bekannten Auge fürs Detail gestaltet und entwickelt, was sich durch das gesamte bisherige App-Angebot durchzieht und feststellen lässt.

Persönlich gefällt mir der Dienst also auf den ersten Blick durchaus recht gut. Sowohl die Weboberfläche, als auch die Android-Anwendung können komplett kostenlos bezahlt werden. Falls ihr noch auf der Suche nach weiteren News-Readern auf -Basis seid, solltet ihr mal bei FreshFeed und vor allem Nuzzel vorbeischauen.

Lumi News
Entwickler: Lumi.news
Preis: Kostenlos

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben