MailWise für Android: E-Mail-App will Konversationen in den Fokus rücken

MailWise ist eine E-Mail-App (noch) speziell für Android, die das generelle Navigieren in den und das Lesen dieser angenehmer gestalten möchte.

Hierfür besinnt man sich zunächst auf ein sehr klares und gut durchstrukturiertes Design, welches in weiten Teilen schnörkellos, aber trotzdem (oder gerade deswegen) hübsch daherkommt. Nutzen lässt sich MailWise wiederum mit (mitsamt Google Apps), , , Yahoo, Hotmail, sowie allen anderen Anbietern, die IMAP-Synchronisation anbieten.

Die klare Optik überträgt sich auch auf den Funktionsumfang, denn statt einen riesigen Wust halbgarer Features mit sich zu schleppen, konzentrierte man sich auf ein paar gut ausgearbeitete. Per Wischgeste über eine E-Mail lässt sich beispielsweise eine Aktionsleiste einblenden, die das Archivieren, Löschen, Kategorisieren usw. einer E-Mail ermöglichen. Zugegebenermaßen ist das nun weniger spannend, weil weit verbreitet, aber:

Die Entwickler hinter MailWise haben vor allem zugemüllten E-Mails den Kampf angesagt, die vor allem in Konversationen oft nur unnötiges Beiwerk sind. Aus diesem Grunde blendet ein eigens entwickelter Algorithmus alle unnötigen Elemente, wie Signaturen, Konversationsverläufe, Header und Co. aus und zeigt die tatsächlichen Nachrichten in einer sehr übersichtlichen Konversationsansicht, was ich persönlich als sehr praktisch empfinde.

Darüber hinaus möchten die Entwickler auch Automatismen auf die Inbox anwenden. Newsletter und andere generische E-Mails werden so in MailWise-eigene Kategorien eingeteilt und machen so Platz in der Inbox für die wichtigeren Nachrichten. Weitere Dinge, wie die Verwaltung mehrerer Accounts sind dann das i-Tüpfelchen beim durchaus gut ausgearbeiteten Funktionsumfang.

Meiner Meinung nach aber ganz besonders wichtig ist die Aussage der Entwickler, dass MailWise zu keiner Zeit Verbindungen mit externen Servern aufbaut und alles lokal bleibt. Hierdurch eignet sich die App grundsätzlich auch für den Exchange-Einsatz im Unternehmensbetrieb, wobei man da vor dem produktiven Einsatz natürlich noch detaillierter eruieren muss – das Thema ist eben sehr viel komplexer, als nur ein schnödes „Hauptsache, die App kommuniziert nicht mit externen Servern“. Zumindest aber stellt sich MailWise damit allemal klüger an, als die offiziellen Outlook-Apps für Android und iOS (zuvor Acompli), die eben Verbindungen zu dritten Servern aufbauen.

Alles in allem bin ich also durchaus angetan von MailWise. Der Aufbau ist grundsolide, die Features sind gut ausgearbeitet. Vor allem die entrümpelte Konversationsansicht sagt mir dabei, wie gesagt, sehr zu. Im Play Store ist MailWise kostenlos erhätlich und eignet sich daher problemlos zum Testen. Eine iOS-Variante existiert derzeit zwar nicht, allerdings arbeiten die Entwickler bereits daran und auf der offiziellen Webseite kann man sich bereits für eine fixe Benachrichtigung registrieren, sobald die iOS-Ausführung veröffentlicht wird.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
  • http://themetro.de/ Chris_themetro

    Vielen Dank, die App werd ich mal testen!

  • MartySchellman

    Wenn ich in Android eine andere Mail App als die offiziellen Apps von Google (Gmail, Inbox) haben möchte, dann eine, die eine Unified Inbox bietet. MailWise ist so eine, macht vieles wirklich richtig, und sieht noch dazu ziemlich gut dabei aus. Auf alle Fälle Daumen hoch!

  • Droxmox

    Bin schon lange auf der Suche nach einer Alternative zu K-9 bzw. Gmail. Werde ich mal testen. Danke!

  • he

    Beim starten habe ich ein Bild bekommen und bekomme es nicht weg (sphere). Meine Gmx Mails kann ich nicht abrufen, dass PW wird nicht erkannt. Also löschen…

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben