Mia für OS X: Nativer Gmail-Client für die Menüleiste

Hinter Mia verbrigt sich ein -Client für OS X, der vollständig über die Menüleiste bedient wird.

In der App lassen sich mehrere Gmail-Konten unterbringen, die dann getrennt voneinander eingesehen werden können. Über den Eintrag in der Menüleiste hat man dann Zugriff auf die Gmail-Inbox und somit die , die dort eintreffen und liegen. Per Klick auf eine der wird ein Fenster geöffnet, das diese in kompletter Montur zeigt. Benachrichtigungen dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen und unter OS X 10.10. Yosemite kann auch ein nativer Composer genutzt werden.

Besonders für User, die nur relativ wenige E-Mails bekommen und keine besonders ausgefeilten Workflows aufgesetzt haben, könnte Mia durchaus interessant sein. Die App ist in der Umsetzung sehr einfach und gerade auch deswegen gelungen. Sofern ihr Interesse an einem solchen Gmail-Workflow unter OS X habt, könnt ihr euch die DMG-Installationsdatei auf der offiziellen Webseite kostenlos herunterladen. Vorausgesetzt wird mindestens OS X 10.7 Lion, wobei die Anwendung unter Yosemite oder El Capitan natürlich am besten funktioniert.

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben