MicroPinner für Android legt Notizen in der Benachrichtigungsleiste ab

Wer keine komplexe Notizverwaltung führen, dann und wann jedoch trotzdem mal erstellen möchte, könnte unter Android bei MicroPinner richtig sein.

Die über MicroPinner erstellten Notizen werden nämlich nicht in einem eigenen Interface gespeichert, sondern stattdessen als Benachrichtigung in der Benachrichtigungsleiste des Android-Gerätes angezeigt. Um eine neue Notiz bzw. einen neuen Pin anzulegen, öffnet man den Composer einfach über die entsprechende Benachrichtigung. Anschließend wird ein Overlay-Menü geladen.

In diesem Menü kann man dann Notiztitel sowie -inhalt eingeben. Des Weiteren können auch die Sichtbarkeit sowie die Priorität der Benachrichtigung vorgegeben werden. Über den Switch aktiviert man zudem die erweiterten Einstellungen, über die es möglich ist, die Composer-Benachrichtigung zu deaktivieren kann und den aktuellen Pin als persistente Benachrichtigung festzulegen.

Die Bedienung der App ist also denkbar einfach und auch optisch passt MicroPinner gut ins Android-System hinein. Erwähnenswert ist zudem, dass die Anwendung ohne Berechtigungen auskommt und der Source-Code quelloffen verfügbar ist. Bei Google Play bekommt ihr MicroPinner komplett kostenlos und für die einfache Notiz, die hier und da mal angelegt wird, ist das Ganze mehr als ausreichend.

MicroPinner
Entwickler: Lukas Wolfsteiner
Preis: Kostenlos

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben