Microsoft mistet aus – “Windows Live” Branding wird verschwinden

Mit 8 wird einige neue Wege einschlagen. Man möchte das Angebot vereinfachen und unter einer Marke zusammenfassen. Das ist in Hinsicht auf 8 als gemeinsames Betriebssystem für PCs, Tablets und Smartphones ja bereits hinlänglich bekannt, wird allerdings auch auf das Branding “Windows Live” ausgeweitet. Eben jene Marke, die nun seit 2005 existiert und von der Mail Applikation, über den Kalender bis hin zum Messenger eine Vielzahl an Applikationen und Dienste unter diesem Branding zusammenfasst, wird eingestampft.

Windows 8 bringt viele Veränderungen mit sich

Microsoft möchte damit natürlich einiges an Ballast aufräumen und entfernen, der sich über die verschiedenen Felder in den letzten Jahren angesammelt haben. Die einzelnen Anwendungen und Dienste werden künftig ganz schlicht z.B. “Windows Mail”, oder “Windows Messenger” heißen in Anlehnung an Windows Phone. Auch der Windows Live Account wird künftig einfach ein “Microsoft Account” sein, über den man auch Einkäufe in Xbox Live, Zune und im Windows 8 App Store tätigen wird.

In Hinsicht auf die Funktionsweise der einzelnen Angebote wird sich natürlich nichts ändern. Mit einem Microsoft Account bekommt man weiterhin Zugriff auf SkyDrive und auch die Synchronisierung zwischen mehreren PCs und mobilen Endgeräten wird über diesen Microsoft Account ablaufen. Es geht hier eben einzig und allein um die Marke, die über all dem steht. Wie gesagt, Microsoft möchte eben aufräumen, vereinheitlichen und so ein konsistentes Angebot schaffen. Das kommt dem Grundsatz hinter Windows 8 natürlich sehr entgegen und wird, davon gehe ich stak aus, Microsoft hilfreich sein, wenn man im Herbst mit Windows 8 an den Start gehen wird. Ich bin gespannt darauf, wie sich Microsoft dann insgesamt präsentieren wird und inwieweit diese einschneidenden Umstellungen Früchte tragen werden. Gewünscht sei ihnen der Erfolg, wie zumindest ich finde.

[via und Bildquelle: The Verge]

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben