Multtiple – Desktop Client für Twitter und Tumblr auf Adobe AIR Basis

Ich muss ja wirklich sagen, dass ich derzeit sehr glücklich mit Hotot bin, einem Client, den ich vor wenigen Wochen hier im Blog vorgestellt habe. Für viele dürfte das auch der ideale Client sein, da lehn ich mich einfach mal aus dem Fenster. Allerdings beherrscht Hotot nur die Kommunikation via Twitter. Andere Netzwerke (wie z.B. Facebook, was viele für ihren Client haben wollen) bleiben da außen vor.

Darstellung der Twitter- und Tumblr-Streams in Multtiple

Ein Client, der nicht nur twitterisch versteht, ist Multtiple. Neben Twitter kann man mit diesem Client nämlich auch noch sein Tumblelog bei Tumblr verwalten. Da die Anwendung auf Adobe AIR aufbaut, ist sie außerdem noch auf , Mac und lauffähig.

Nach der Anmeldung werden die entsprechenden Accounts in eigenen Spalten nebeneinander dargestellt. Mehrere Spalten zu einem Account (in Form von bspw. einer Spalte für die Timeline, eine für Mentions etc.) sind derzeit nicht konfigurierbar. Für Power-Twitterer eignet sich Multtiple daher tendenziell eher weniger.

Editor für Twitter und Tumblr in Multtiple

Das eigentliche Hauptargument für den Client ist, meiner Meinung nach, aber sowieso eher die Tumblr Anbindung. Denn über die lassen sich Inhalte weit angenehmer erstellen, als über die derzeit immer noch sehr langsame Weboberfläche. Das ist auch der Grund, weswegen ich den Multtiple wohl auch in Zukunft verwenden werde, denn so kann ich den noisiv.de Tumblr-Stream viel besser mit Content befüllen.

Mein Fazit lautet aktuell also: für Twitter gibt es bessere Clients, allerdings ist Multtiple sehr gut für das Tumblelog geeignet. Wer also noch ein Blog bei Tumblr hat und das aktiv befüllen will, sollte sich Multtiple mal anschauen.

Multtiple herunterladen

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben