My Weather Indicator für Linux zeigt Wetterinformationen in der Menüleiste

Eine simple Ausgabe aktueller -Informationen in der Menüleiste und Ubuntu und Co. – mit My Weather Indicator ist das möglich.

Die Wetter-App nistet sich nach der Installation und dem anschließenden Start direkt in die Menüleiste ein. Dort können maximal zwei Städte über eine OpenStreetMap-Auswahl hinterlegt werden, dessen Daten dann in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden. Maximal können hierbei Wettervorhersagen für sieben Tage ausgegeben werden (mitsamt einer entsprechenden Kartenansicht).

Als Quelle für die Wetterdaten kann My Weather Indicator dabei Open Weather Map, Yahoo Weather, Wunderground sowie World Weather Online anzapfen. Neben der Darstellung in der Menüleiste bringt die Applikation aber auch noch ein eigenes Widget mit, welches darüber hinaus über einige, per Default vorinstallierte, Themes angepasst werden kann.

Mit Indicator SysMonitor stellte ich vor wenigen Tagen bereits eine ähnliche Anwendung vor, die Systeminformationen in der Menüleiste anzeigt und auch bei My Weather Indicator weiß das kompakte und aufs Nötige reduzierte Layout zu gefallen. Wer die App darüber hinaus selbst ausprobieren möchte, hat es recht einfach, da hierfür ein eigenes Launchpad-PPA zur Verfügung steht, mit dem My Weather Indicator unter Debian und Ubuntu sowie darauf aufbauenden Distributionen installiert werden kann.

Changelog
  • sudo add-apt-repository ppa:atareao/atareao
  • sudo apt-get update
  • sudo apt-get install my-weather-indicator
via & Bildquelle Ubuntu Handbook

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben