Next: Ausgabenverwaltung jetzt auch für OS X verfügbar

Ende März stellte ich hier im Blog bereits die Next für iOS vor. Nun haben die Entwickler auch eine Variante für OS X veröffentlicht.

Wie bereits unter iOS präsentiert sich auch die neue OS-X-App sehr minimalistisch und gefällig. Inhaltlich werden die einzelnen Kosten in verschiedenen Übersichten (unter anderem Tages- und Monatsansichten) präsentiert, ebenso lassen diese sich in verschiedene Kategorien aufschlüsseln, um einen genaueren Überblick zu bekommen.

Natürlich lassen sich in der App auch neue Ausgaben hinzufügen. Neben dem Betrag können hier noch Informationen zum Tag, zur Kategorie sowie weitere Notizen hinzugefügt werden. Alle Daten werden dann natürlich per -Sync zwischen iOS und OS X hin- und hersynchronisiert.

Allerdings fehlt es  auch an einigen Funktionen: Detailliertere Statistiken über die Ausgaben sucht man beispielsweise vergebens, ebenso wie die Möglichkeiten, wiederholende Fixkosten anzulegen. Das geht zwar gegen das Motto der App, lediglich die “Ausgaben für zwischendurch” aufzuzeichnen, allerdings fände ich es doch trotzdem sehr nützlich, auch  für Miete, Strom und Co. anlegen zu können.

Wer generell aber auf Minimalismus steht und sich nicht an den Mängeln stört, wird in Next ein gutes Gesamtpaket für alle Apple-Betriebssysteme mit Synchronisation finden. Die neue OS-X-App kostet im Mac App Store übrigens 5,99 – sicherlich nicht “billig”, für Nutzer, die so etwas suchen, aber ein sicherlich sehr fairer Preis, wenn man den potentiellen Nutzen einer solchen App bedenkt.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben