Notepad++ – Dateien auf FTP Servern direkt bearbeiten

Vorhin bin ich grob meine ganzen Bookmarks durchgegangen. Dabei bin ich über einen einen Beitrag von Jeffrey gestoßen, den ich eigentlich schon vor Monaten auch verbloggen wollte, irgendwie aber total vergessen habe. Darum hole ich das jetzt mal nach. ;)

Es geht um Notepad++ und die schier unendlichen Erweiterungsmöglichkeiten, die es hier über die Plugins gibt. Eines dieser Plugins ist NppFTP. Das erlaubt, Dateien, die auf einem FTP Server liegen, direkt innerhalb von Notepad++ anzusteuern und dann zu bearbeiten. Somit entfällt der nervige Zwischenschritt des Aufrufens der zu bearbeitenden Datei über einen FTP Client wie Cyberduck oder FileZilla.

Um das Plugin zu installieren, schiebt ihr nach dem Download die beiden .dll Dateien im Notepad++ Installationsordner in den Unterordner plugins. Anschließend öffnet ihr Notepadd++ und blendet über Erweiterungen > NppFTP > Show NppFTP Window die NppFTP Sidebar ein. Anschließend könnt ihr in den Profile Settings die Daten eures FTP Zugangs eingeben und euch anschließend mit dem Server verbinden. Jetzt könnt ihr ganz einfach die dortigen Dateien öffnen, bearbeiten und wieder speichern. Das erleichtert das Arbeiten über FTP auf Dauer doch um einiges. :)

Bei mir funktioniert das Plugin völlig problemlos, obwohl ich beim Start von Notepad++ immer eine Fehlermeldung darüber bekomme, dass das Plugin nicht mit dem Unicode Notepad++ kompatibel sei. Von daher bekommt das Plugin von mir eine Empfehlung für alle, die öfter mit Dateien auf FTP Servern arbeiten müssen und sich die Arbeit nicht noch unnötig umständlich gestalten wollen. :)

Was für Plugins könnt ihr für Notepad++ denn noch so empfehlen? Und welchen Editor benutzt ihr eigentlich?

Nachtrag vom 21.09.2011

Der Cujo hat mich in den Kommentaren darauf hingewiesen, dass oben beschriebene Fehlermeldung zu beheben sei, indem man im Plugins-Ordner der Notepad++ Installation die Datei NppFTPA.dll entfernt. Bei mir funktionierte das ebenfalls perfekt, sodass ihr das wohl auch mal alle machen solltet. ;) Danke an Cujo für den Tipp!

  • http://www.techspread.de Patrick

    Ich habe Notepad++ als Standardeditor bei WinSCP eingestellt. Das klappt auch wunderbar ;)
    Zudem ist SSH / SCP serverseitig schneller eingerichtet als FTP :)
    WinSCP kann ja aber zur Not auch normales FTP

  • Faze

    Und wie sieht das mit der lokalen Kopie aus?

  • http://www.techspread.de Patrick

    @Faze: ist die Frage an mich gerichtet? Ich kann die Datei direkt aus WinSCP öffnen. Diese wird dann in einen temporären Ordner auf meiner Festplatte geladen und automatisch hochgeladen, sobald ich etwas an der Datei ändere (sprich, wenn ich bei Notepad++ abspeichere).

  • http://CocasBlog.de Coca

    @Faze:
    Wenn deine Frage an mich gilt, kann ich sie dir genauso beantworten, wie Patrick. Notepad++ lädt die betreffende Datei in einen temporären Ordner. dessen Pfad ich vorher festlegen kann, herunter.

  • Didi

    Jetzt fiel mir mal sofort etwas Geistreiches ein und schon war Faze schneller :( Denn ich lade mir immer zuerst die zu bearbeitende Datei runter und sichere sie.

  • Tim W.

    Ich benutze den Editor Webocton Scriptly, der mit besser gefällt als Npp. Scriptly ist dann bei mir als Standardeditor in FileZilla eingestellt.

  • http://www.webmaster-zentrale.de Cujo

    Ich habe gerade festgestellt, dass wenn ich die Datei NppFTPa.dll aus dem Pluginordner entferne, beim Start keine Fehlermeldung mehr erscheint, der FTP-Transfer aber trotzdem einwandfrei funktioniert.

    • http://CocasBlog.de Coca

      Hast recht, klappt bei mir grad auch super. Danke für den Tipp! Trage ich gleich mal im Beitrag nach. :)

  • Pingback: 10 tolle Tipps für Notepad++ » Webmaster-Zentrale()

  • http://blogwache.de Matthias

    Kenne ich von PSPad, da ist das von Hause aus dabei. Ich schaue mir beide Lösungen mal an.

  • Matthias

    Super, vielen lieben dank :)

  • Martin Pavlow

    Gibt es denn kein besseres FTP Plugin für Notepad++? Wenn man vorher Dreamweaver gewohnt war dann ist das Ding doch eher dürftig. Ich wollte komplett auf open source umsteigen aber bei diesem Plugin fehlt sehr viel an Funktionalität. Schade

Kommentarrichtlinien

Kommentare sind immer gern gesehen, allerdings haben wir einige wenige Richtlinien. Wir bitten euch diese einzuhalten, um eine möglichst niveauvolle und respektvolle Diskussion zu den Themen zu gewährleisten. Folgendes gibt es beim Kommentieren zu beachten:

  • Achtet auf einen sachlichen und respektvollen Ton
  • Die Meinung anderer ist stets zu respektieren
  • Beleidigungen werden nicht geduldet, wenn sie gegen geltendes Recht verstoßen
  • Links zu anderen Webseiten/Artikeln/Beiträgen sind erlaubt, sofern sie zum Thema passen (keine SEO-Links)
  • Keywords als Kommentatorname sind nicht erlaubt
  • E-Mail-Adressen sind freiwillige Angaben